Harman für 8 Milliarden gekauft Samsung kommt in fast jedes Auto

Samsung will den US-Elektronikhersteller Harman für rund acht Milliarden Franken kaufen. Damit verschaffen sich die Koreaner Zugang zur Autoelektronik.

Mercedes-Benz S 65 AMG (V 222) 2013 play
Technik von Harman ist etwa bei deutschen Autoherstellern wie Mercedes eingebaut.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Zwei Jahre Frankenschock Wir werden immer noch abgezockt
2 Mittagessen mit Hollywood-Traumpaar Clooneys exklusive Tafelrunde
3 Kundinnen machen einen Bogen um den Juwelier Trump vermiest...

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Audi, Mercedes, BMW, Fiat, Jaguar, Porsche Toyota oder VW: Überall steckt Technik des US-Herstellers Harman drin. Nicht nur die viel gelobten Lautsprecher und Audioplayer der Amerikaner, sondern auch Systeme zur Vernetzung der Fahrzeuge und Sicherheits-Elektronik.

Rund acht Milliarden Franken wird nun Samsung bezahlen und den Hersteller mit Sitz im
amerikanischen Stamford (Connecticut) übernehmen. Harman und Samsung sind sich bereits einig, der Deal muss aber noch von den Aktionären und den Aufsichtsbehören genehmigt werden.

Samsungs grösste Firmenübernahme bislang

Für Samsung ist es laut Branchenportal Heise die grösste Firmenübernahme der Geschichte. Das Ziel der Koreaner: Fuss zu fassen in der Automobilindustrie und als Zulieferer eine wichtige Rolle zu spielen. Der Elektronik-Konzern kann so sein Geschäftsfeld auf vernetzte und autonome Fahrzeuge ausweiten.

Denn der Harman-Konzern macht rund zwei Drittel des Geschäfts mit Autoelektronik – ist aber dort höchstens als Lieferant hochwertiger Soundsysteme unter dem Label Harman/Kardon sichtbar. Samsung erwirbt mit dem Kauf weitere bekannte Marken aus dem Home-Electronics-Bereich. Etwa AKG (Kopfhörer), JBL (Lautsprecher) oder den Auto-Hi-Fi-Bereich von Bang & Olufsen.

Publiziert am 14.11.2016 | Aktualisiert am 06.12.2016
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

1 Kommentare
  • Reto  Petitprince aus Binningen
    15.11.2016
    Das ist ein Riesenjammer. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Samsung dieser Firma die nötige Sorge tragen wird...