Finoto für Pizzaiolo-Beruf Pizza-Startup setzt auf ABB-Roboter

MOUNTAIN VIEW (USA) - Zume Pizza aus dem Silicon Valley will das Pizza-Liefer-Geschäft revolutionieren – mit Robotern und backenden Lieferwagen.

13895168_1085278658218781_4236703509109255958_n 2.jpg play
Beim US-Startup Zume Pizza fungieren ABB-Roboter als Pizzaiolo. Zvg

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Mittagessen mit Hollywood-Traumpaar Clooneys exklusive Tafelrunde
2 Lehrlinge zeigen ihren Arbeitsalltag Coop startet Snapchat-Offensive
3 Theresa May hat Grosses vor Die Briten träumen wieder vom Empire

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

In seinem Buch «Die vierte industrielle Revolution» sagt Wef-Gründer Klaus Schwab, dass Roboter uns die Arbeit wegnehmen würden. Erstes Opfer wird ein Beruf, an den wohl kaum einer gedacht hat.

In der Küche der neusten Pizza-Fabrik im kalifornischen Silicon Valley arbeitet Marta. Sie verteilt Tomatensauce auf den Teig – gleichmässig, schnell, pausenlos und ohne Lohn. Sie ist eine der drei Pizza-Roboter bei Zume Pizza. 

Das Startup setzt beim Pizza-Backen auf Roboter des Schweizer Industriekonzerns ABB, wie in einem Video des US-Blogs «TechCrunch» zu sehen ist. Neben Marta arbeiten auch Pepe, er spritzt die Sauce auf den Teig, und Bruno, ein sechsachsiger Industrieroboter, der die Pizza in den Ofen schiebt. Im April wurde die erste von Robotern gefertigte Pizza ausgeliefert.

Ganz ohne Menschen kommt das Unternehmen aber nicht aus - noch. Der Teig wird von einem Pizzaiolo geformt und der Käse von einem Mitarbeiter aufgetragen. «Hier arbeiten Roboter und Menschen zusammen», sagt Mitgründerin Julia Collins (37). Dank den Maschinen könnten sie schneller und günstiger Produzieren – und sich dadurch hochwertigere Zutaten leisten.

Ziel von Zume ist es aber, den Mensch ganz aus dem Produktionsprozess zu eliminieren.

Backen im Lieferwagen

ZumePizza_Truck1.jpg play

Die Roboter sind aber nicht das einzige, womit Zume das Pizza-Liefer-Geschäft revolutionieren will. Die beiden Gründer entwickelten eine rollende Pizzafabrik: ein Lieferwagen, in dem während der Fahrt Pizzas kreiert und gebacken werden können. So erhält der Kunde eine möglichst ofenfrische Pizza.

Überall, wo das Unternehmen eine Filiale eröffnet, soll es künftig eine Roboter-Produktion und eine fahrende Pizzabäckerei geben. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg sind Analysten aber skeptisch, ob Zume gegen etablierte Unternehmen wie Domino's und Pizza Hut ankommen wird.

AMAZING PIZZA MAKING ROBOTS
Publiziert am 03.09.2016 | Aktualisiert am 10.11.2016
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Ueli  Sommaruga aus Cebu City
    03.09.2016
    ABB entwickelt neuerdings einen Roboter der diese Pizzas auch wirklich selber isst!