Energie Pannen und Hitze beeinträchtigen Jahresergebnis des KKW Mühleberg

Der Hitzesommer und zwei Schnellabschaltungen haben das Produktionsergebnis 2015 des Kernkraftwerks (KKW) Mühleberg beeinträchtigt. Die Anlage produzierte im vergangenen Jahr 2940 Mio. Kilowattstunden elektrische Energie - 215 kWh weniger als im Vorjahr.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Die WTO in Genf zittert Machtlos gegen Trump
2 Grossbank macht Jagd auf Studentinnen UBS gibt Schminkkurse
3 Schwere Zeiten für Kassiererinnen Jeder Dritte scannt bereits selbst

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Wegen der hohen Wassertemperatur der Aare konnte die Anlage im Sommer an sechzehn Tagen nur mit einer bis zu 20 Prozent reduzierten Leistung arbeiten. Das teilte die Betreiberin BKW AG am Dienstag mit. Zu Schnellabschaltungen nach Störungen kam es Anfang Juli und Anfang September. Diese Störungen sind bekannt.

Im Jahr 2014 hatte die BKW nach einem störungsfreien Betrieb ein Rekordergebnis vorweisen können. Sie will die Anlage vor den Toren Berns bis Ende 2019 betreiben, wie seit Längerem bekannt ist, und kündigt in ihrer Mitteilung vom Dienstag weitere Nachrüstungen, Instandhaltungsarbeiten und Prüfungen der Systeme an.

Damit will die BKW den sicheren und zuverlässigen Betrieb der Anlage bis zur Ausserbetriebnahme gewährleisten. (SDA)

Publiziert am 05.01.2016 | Aktualisiert am 05.01.2016
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden