Einmal volltanken – 18 Franken gespart Diesel-Tourismus boomt

Die Diesel-Preise in Deutschland sind im Keller: Schweizer sparen beim Tankstopp jenseits der Grenze pro Tankfüllung im Schnitt 18 Franken. Dieses Schnäppchen lockt viele Schweizer an die deutschen Tankstellen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Banken-Boss muss sich bei 75'000 Menschen entschuldigen Sorry für meine...
2 Bis zu 40 Prozent geben auf Diese Lehren werden am meisten abgebrochen
3 Naturschützer laufen Sturm gegen den grünen Strom Windenergie im...

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
20 shares
81 Kommentare
Fehler
Melden

Der Dieselpreis kratzt an der Ein-Euro-Marke. Bei der Esso-Tankstelle in Weil am Rhein (D) kostet der Liter Diesel gegenwärtig sogar lediglich 99,9 Cents. Vereinzelt ist von Preisen unter 90 Cents die Rede.

Der Ölpreisrutsch in den letzten Wochen schlägt bis aufs Portemonnaie der Konsumenten durch. Bei jenem Viertel der Schweizer Fahrzeughalter, die Diesel fahren, und besonders bei jenen, die direkt an der Grenze wohnen. Die deutschen Dieselpreise von umgerechnet 1.07 Franken sind im Keller. Sie liegen deutlich tiefer als jene in der Schweiz (1.37 Franken). Die Ersparnis beim Tankstopp jenseits der Grenze beträgt für Schweizer Autofahrer 30 Rappen pro Liter – mindestens. Die Ersparnis bei einem 60-Liter-Tank: 18 Franken im Schnitt!

Für Horst Tümmler aus Kreuzlingen TG ist die «krasse Preisdifferenz» ein gewichtiger Grund, in Deutschland zu tanken. «Bei zwei Tankfüllungen spare ich 40 bis 50 Euro», sagt er. Esther Kaspar aus Ermatingen TG ergänzt: «Ich gehe dann immer gleich noch bei Obi und Kaufland einkaufen.»

An Konstanzer Tankstellen traf BLICK auch auf Schweizer aus weiter entfernten Kantonen. Olena Keller aus Bern betankt ihr Fahrzeug regelmässig mit deutschem Diesel: «Zwei Mal im Monat tanke ich in Deutschland», sagt Keller. Berufsbedingt pendle sie öfter über die Grenze zwischen Radolfzell am Bodensee und der Schweizer Bundesstadt.

Der Aargauer Stev Liers fährt täglich mehr als 100 Kilometer zu seinem Arbeitsort bei Basel, berichtet der deutsche «Süd­kurier». Mit einer iPhone-App suche er die günstigste Tankstelle. So könne er im Monat ­einen «satten dreistelligen Betrag» sparen.

«Schweizer fahren bereits seit drei Jahren unsere Tankstellen an, nur hat sich dieser Tanktourismus in den letzten Wochen zu einem Ansturm entwickelt», sagt ein Verkäufer von Jet in Lörrach (D) zu BLICK. Zu seiner Kundschaft gehörten Schweizer aus beiden Basel, Solothurn, Bern und Zürich. «Viele kommen nicht nur zum Tanken hierher, sondern erledigen auch ihren Wocheneinkauf.»

Auch die Betreiber der Tankstellen OMV in Waldshut (D) und Ley GmbH in Konstanz (D) beobachten einen Zuwachs an Schweizer Tanktouristen. Der Ansturm dürfte anhalten. Letztes Jahr betrug der Durchschnittspreis in der Schweiz für den Liter Diesel 1.55 Franken. Tiefer lag der Treibstoffpreis letztmals 2004 (1.45 Franken). Solange die Preise in Deutschland so tief sind, boomt der Diesel-Tourismus weiter.

Publiziert am 21.01.2016 | Aktualisiert am 28.07.2016
teilen
teilen
20 shares
81 Kommentare
Fehler
Melden

Profitieren Sie vom tiefen deutschen Dieselpreis?

Abstimmen

81 Kommentare
  • Adrian  Gerber aus Aarberg
    22.01.2016
    Am meisten wird man wohl sparen, wenn man möglichst nicht auf das Auto angewiesen ist. Ach ja, Grün bin ich nicht.
  • jahn  berger 22.01.2016
    Nicht nur beim Diesel werden wir massiv abgezockt auch beim Benzin gestern als ich morgen zu abbeit gefahren bin bei einer tankstelle am morgen benzin 1.33 und am abend 1.36. Obwohl das öl immer billiger wird. und dadurch die preise fallen solten.
  • Eric  Pudles , via Facebook 22.01.2016
    Warum eigentlich ist bei uns Diesel teurer als Super 95 oder Super 98?
    In allen umliegenden Ländern ist Diesel mindestens 10 Cents/Rappen billiger
  • Renato  Wyss aus Wallisellen
    22.01.2016
    Habe gerade erfahren, in A bezahlt man für einen Liter Diesel momentan Euro 0.84!
  • Alf  Stein aus Giebenach
    22.01.2016
    Letzte Woche meldete ich, dass ich in Freiburg i. Brg. für .95 € Diesel getankt hatte. Das wurde nicht veröffentlicht - von Blick. Warum nur?? Diese Woche habe ich Donaueschingen für .86 € getankt.. Noch Fragen?