Doch der will davon gar nichts wissen Lidl hilft Tanner auf die Sprüngli

Weihnachten steht vor der Tür, und Ärger auch: Weil Lindt-CEO Ernst Tanner den Discounter nicht mit seiner Edel-Schoggi beliefern will, nimmt Lidl jetzt Ware aus Parallelimport ins Sortiment. Zu Kampfpreisen.

SCHWEIZ LINDT SPRUENGLI ERNST TANNER play
Ernst Tanner, Chef von Lindt & Sprüngli, fährt auf Goldhasen ab. WALTER BIERI

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 BLICK in die neuen Google-Büros am Zürcher HB Ein WC für Frau, Mann und...
2 Graubünden knapp geschlagen Die beliebtesten Skigebiete der Schweiz
3 Hoher Besuch in Bern Bundesräte im Style-Check

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
21 Kommentare
Fehler
Melden

Das gibt Ärger am Hauptsitz von Lindt & Sprüngli in Kilchberg ZH. Der Discounter Lidl Schweiz nimmt diverse Produkte von Schoggi-König Ernst Tanner (70) erstmals ins Sortiment. Unter anderem ab nächstem Donnerstag die exklusiven Lindt-Excellence-Tafeln und etwas später dann den Gold-Teddybären. Der Schoggi-Konzern dürfte Freude am neuen Absatz durch den Discounter haben, möchte man meinen. 

Doch der Lindt-Präsident und -CEO führt mit Lidl und seinem Chef Georg Kröll (48) überhaupt keine Geschäftsbeziehung. Tanner will mit den deutschen Discountern Aldi und Lidl nichts zu tun haben. Denn sie verwässern ihm die Premiumstrategie für seine Markenschokolade. Und machen es Lindt & Sprüngli schwer, Höchstpreise im Handel zu rechtfertigen. «Die grossen Retailer schätzen es sehr, dass unsere Produkte nicht bei Hard-Discountern angeboten werden», sagte Tanner in diesem Frühjahr zu BLICK. Lindt würde nie zu Hard-Discountern gehen. Kurz: Lindt will etwas Besonderes sein und kein Ramschprodukt.

lindt-excellence-70-intensiv-vorne-464x1024 (1).jpg play
Lindt-Schoggi der Excellence-Reihe gibts jetzt auch bei Lidl Schweiz im Regal. zvg

Lidl Schweiz unterläuft die Exklusiv-Verträge zwischen Lindt und den Händlern wie den Grossverteilern Coop und Migros oder Warenhäusern wie Manor. Und sticht sie rechtzeitig zum wichtigen Weihnachtsgeschäft mit Kampfpreisen aus. Die Lindt-Excellence-Tafeln kosten bei Lidl 1.85 Franken. Coop verlangt von seinen Kunden 2.85 Franken. Die Migros 2.95 bis 3.40 Franken pro Excellence-Tafel.

Der Discounter beschafft sich die Lindt-Produkte «aus mehreren Quellen» auf dem Graumarkt, sagt Lidl-Sprecherin Corina Milz. Kurz: via Parallelimport.  

Aldi macht mit Gold-Teddy Schlagzeilen

Vor zwei Wochen erst machte der SonntagsBlick den Preiskampf von Aldi Suisse mit grau-importierten Lindt-Teddybären publik. Während der Discounter 2.99 Franken verlangt, kostet der Schoggi-Teddy bei Coop 4.40 Franken. Bei Lidl kommt er demnächst für 2.85 Franken ins Regal, weiss BLICK.

WIR Baer H_100 frei.jpg play
Aldi Suisse machte mit dem Gold-Teddy von Lindt Schlagzeilen. WALTER BIERI

In den Vorjahren sorgte Aldi mit Tiefpreisen für Lindt-Goldhasen und Lindor-Kugeln für rote Köpfe beim Schoggi-Konzern.

Am Hauptsitz in Kilchberg macht man (noch) die Faust im Sack. Ob man gegen Lidl vorgeht, will man nicht offenlegen. «Wir halten nach wie vor an unserer Premium-Strategie fest», sagt Sprecherin Nathalie Zagoda.

Für Denner gilt das allerdings nicht. Mit der Discount-Tochter der Migros arbeitet Lindt über 20 Jahre zusammen. Denner sei ja kein Hard-Discounter wie Aldi und Lidl, sagte eine Sprecherin im März dieses Jahres. 

Publiziert am 18.11.2016 | Aktualisiert am 01.12.2016
teilen
teilen
0 shares
21 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

21 Kommentare
  • Gottfried  Zaugg aus Belp
    18.11.2016
    Es gibt aj so viele ( no name) billig schweizer Schockolade dass man gut auf die Marken Schockolade verzichten kann.
  • Omega  de Blanc aus St. Moritz
    18.11.2016
    egal ob in Deutschland oder Österreich kostet Lindt 50 Prozent weniger . Und ist nicht schlechter. Gerade hat Kaufland (gehört zur Lidl Gruppe ! ) Weihnacht Aktion mit Lindt Pralinen .
  • Jens  Goldmann 18.11.2016
    Hochmut kommt vor dem Fall Herr Tanner. Wir kaufen sehr gerne Lindt Schokolade es ist sicher eine der besten Schokoladen auf dem Markt. Dass sie in der Schweiz um einiges teurer ist als im benachbarten Ausland stösst allerdings sauer auf. wir haben eine bescheidene Rente und vermögen solche Sachen nur in Deutschland zu kaufen. Daher BRAVO Lidl. Die Zeit wird kommen wo Lindt auch ins Ausland verkauft wird.
  • Vanessa  Meier 18.11.2016
    Es gibt in der Schweiz genügend dumme Leute, die bei Migros und Coop überteuerte Produkte kaufen. Jedes Jahr kommen 80.000 neue Einwohner in die CH, somit steigt eh immer mehr der Umsatz von Migros und Coop.
    • Robert  Metzger aus Kaiseraugst
      18.11.2016
      Migros Preise sind OK und man bekommt günstig gute Lebensmittel die von guter Qualität sind, deutsche Lebensmittel sind teilweise fraglich in ihrer Zusammensetzung. Sie sollten sich ein wenig schlau machen über die Herkunft der Lebensmittel die sie verzehren, rechnen sie auch die Kilometer- Benzinpreise dazu? Ich kann dieses Aldi, Lidl Billig günstig einkaufen nicht verstehen. Qualität will bezahlt sein. Wenn sie kein Geld haben gehen sie wenigstens zu einem Schweizer Discounter. Kopfschüttel.
  • Alexandra  Weber aus Kloten
    18.11.2016
    Ernstli Tanner macht das gut und richtig. Entweder man hat eine Linie folgt ihr oder man gehört zum Ramscher wie eben Lidl und Aldi sind. Gut gemacht Ernst.
    Alexandra