Die grössten Macken der Apple-Neuheit Das iPhone 6 ist ein Griff ins Klo!

Das neue iPhone 6 hat offenbar Probleme mit der Stabilität. Im Hosensack getragen verbiegt sich das teure Gadget. Zudem ist es rutschiger als seine Vorgänger.

So einfach verbiegt sich das iPhone 6 plus

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Adieu Whatsapp Auf diesen Handys ist im Januar Schluss
2 530’000 Menschen gelten in der Schweiz als arm Arme leben elf Jahre...
3 Einkäufe einstecken und rauslaufen Amazon eröffnet Laden ohne Kassen

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
153 shares
29 Kommentare
Fehler
Melden

Apple hat bereits über 10 Millionen neue iPhones 6 verkauft. Nun kristallisieren sich die ersten Schwachstellen heraus. Grösstes Ärgernis scheint die rutschige Oberfläche zu sein. Das iPhone 6 hat kein griffiges Material auf der Rücksichte wie seine Vorgänger.

Tweets von iPhone 6-Besitzern, denen das teure Gerät schon kurz nach dem Kauf aus der Hand ins WC geflutscht ist, gehen um die Welt. Für die User ist klar: Auch die abgerundeten Ecken und die ungewohnte Grösse sind Schuld an den Glitsch-Unfällen.

Das iPhone 6 macht auf Banane

Zweites Ärgernis: Trägt man das iPhone 6 Plus längere Zeit in der Hosentasche, dann verbiegt sich das teure Gadget. Grund für die ungewünschte Handy-Banane soll das Aluminium-Gehäuse sein. Die Fan-Gemeinde fragt sich, ob das Teil mit seinen 7,1 Millimetern stabil genug ist.

Auch der Fingerabdruck-Sensor sorgt für Gesprächsstoff unter den Apple-Freaks. Er soll genau so leicht zu knacken sein wie die Touch ID des Vorgängermodells. Experten genügte ein Foto des Fingerabdrucks, um eine funktionierende Fingerattrappe herzustellen.

10 Sekunden unter Wasser

Es gibt allerdings auch Verbesserungen. So hält das iPhone 6 einen 10 Sekunden langen Taucher im Wasser aus, ohne kaputt zu gehen. Das haben Tests von britischen Versicherern ergeben. Bei den Versuchen stoppte zwar die Audiowiedergabe. Nach wenigen Minuten funktionierten das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus wieder einwandfrei.

Publiziert am 24.09.2014 | Aktualisiert am 25.09.2014
teilen
teilen
153 shares
29 Kommentare
Fehler
Melden
Das neue iPhone 6 bekommt von den ersten Käufern nicht nur gute Noten. (Bild: Keystone) play
Das neue iPhone 6 bekommt von den ersten Käufern nicht nur gute Noten. (Bild: Keystone)
Mehr zum Thema
15 Blick.ch hat in den USA Hand angelegtDas können die neuen Apple-Gadgets
15 Apple mit iPhone 6 und Apple Watch
Hier kommen das iPhone 6 und die Apple Watch

TOP-VIDEOS

29 Kommentare
  • Markus  Hausammann , via Facebook 25.09.2014
    Finde ich gut wenn sie auch wieder mal ein wenig vom "Hohen Ross" runter kommen, sie nehmen sich zu wichtig.. :- ; jedem Höhenflug folgt ein Tiefgang..alles überbewertet meiner Meinung nach..liebe Grüsse aus Urdorf
    Markus H.
  • Peter  Blatter aus Luzern
    25.09.2014
    Probleme wo keine sind....
    Sorry aber wer sein Phone nicht richtig in den Händen halten kann, sollte ev. besser ein Stück Holtz zum Üben kauffen!
    Kann nur über diese "Probleme" lachen!
  • Bruno  Janthiang aus Nong Prue
    25.09.2014
    Auf der Toilette aus der Hand gerutscht? ÄÄHHMM ja, brauchte der Gute eine Anleitung, wie er die Hosen wieder zu bringt oder gar, wie man es macht, dass man sich nicht anpinkelt?
  • Peter  Möckli 25.09.2014
    Wie kann ein Handy ins Klo fallen? Wenn ich das Klo benutze, benutze ich kein Handy. Und wenn ich das Klo nicht benutze, ist der Deckel geschlossen, wie es sich gehört. Da kann mir das Handy auch nicht rein fallen...
  • Marc  Rechsteiner , via Facebook 24.09.2014
    Seit Steve Jobs leider von uns ging gehts mit dem I Phone den Bach herunter. Keine Inovationen mehr und Qualitativ immer schlimmer. Grob gesagt I Phones sind out! Da schneidet ein Samsung 5S deutlich besser ab.