Dank neuer Facebook-App Bald können wir anonym posten!

Facebook bastelt an einer neuen App. Damit kann der Nutzer anonym Beiträge verfassen.

Weiss nicht, was er will: Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. play
Geht neue Wege: Mark Zuckerberg. Dukas

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Airbnb war gestern - Sex auch Die Schlafkoje erobert Amerika
2 Wegen Terror und Preiskampf Swiss fliegt nicht mehr nach Istanbul
3 Schluss mit falschen Früchten Walliser jagen Aprikosen-Betrüger

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
35 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Josh Miller ist ein gemachter Mann. Für 15 Millionen Dollar konnte er dieses Jahr sein Startup «Branch» an Facebook verkaufen.

Jetzt arbeitet er für das soziale Netzwerk an einer App, mit welcher der User anonym Beiträge verfassen kann. Unter einem Pseudonym kann man so in speziellen Facebook-Gruppen diskutieren - ähnlich wie in einem Internet-Forum. Der User bleibt dabei komplett anonym. Ob man damit auch Beiträge von «Freunden» kommentieren kann, ist unklar - aber unwahrscheinlich.

Kehrtwende in der Firmen-Strategie

Trotzdem ist diese Entwicklung für das soziale Netzwerk ein radikaler Schritt. Bisher vertrat Facebook-Gründer Mark Zuckerberg die Ansicht, dass es einem Nutzer an Integrität fehle, wenn dieser mehrere Identitäten verlangt.

«Ich denke, dass wir einen Punkt erreicht haben, wo wir nicht mehr auf einer echten Identität beharren müssen», gesteht Zuckerberg gegenüber «Bloomberg» ein. Die Nutzer seien oft ehrlicher, wenn nicht der richtige Namen neben dem Post stehen würde.

Die Idee ist nicht neu. Mit «Secret», «Whisper» und «Yik Yak» gibt es bereits jetzt Anwendungen, mit denen man anonym diskutieren kann. Wann die neue Facebook-App kommt, ist zur Zeit noch unklar. (bam)

Publiziert am 08.10.2014 | Aktualisiert am 08.10.2014
teilen
teilen
35 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Rüdiger  Rüdisüli aus Rüderswil
    08.10.2014
    Wer anonym bleiben will, sollte kein Internet nutzen. Anders gehts heute nicht mehr.
  • Daniel  Gnädinger 08.10.2014
    Es wird so anonym sein, dass nur Facebook die Identitäten zuordnen kann.