Bunker machts möglich Darum setzen die Amis auf Schweizer Gold

Reiche Amerikaner können weiterhin Vermögen in der Schweiz besitzen, ohne dies dem Fiskus zu melden. Ein Bunker machts möglich.

Amerikaner verstecken sich vor Fiskus mit Schweizer Gold in Alpen play
Schweizer Bunker dienen zuweilen als Tresore, zum Beispiel für reiche Kunden aus dem Ausland mit hohen Gold-Anlagen. ARND WIEGMANN

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Schweizer Homepage sagt es voraus So soll das iPhone 8 aussehen
2 BLICK in die neuen Google-Büros am Zürcher HB Ein WC für Frau, Mann...
3 Schweiz wieder Nr. 1 im Talente-Ranking Die klügsten Köpfe wollen zu...

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

Jahrelang versteckten reiche Amerikaner ihre Guthaben auf Schweizer Bankkonten vor dem Fiskus. Seit aber die Behörden rigoros Jagd auf solche Steuersünder betreiben, ist das Geschäft mit den wohlhabenden US-Kunden erlahmt.

Ein findiger Schweizer Unternehmer, der anonym bleiben will, hat laut einem Bericht von «Bloomberg» einen Weg gefunden, wie vermögende Amerikaner ihre Guthaben weiterhin in der Schweiz bunkern können. Nämlich in Form von Gold – und das in einem hochgesicherten ehemaligen Armeebunker in den Schweizer Alpen.

Weil Betreiber von Edelmetalllager nicht den selben Meldepflichten wie Banken unterstehen, müssen US-Kunden ihren Steuerbehörden auch keine Rechenschaft über Gold-Anlagen in der Schweiz ablegen. (hoa)

Publiziert am 04.10.2016 | Aktualisiert am 05.10.2016
teilen
teilen
0 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

6 Kommentare
  • Fritz  Frigorr 05.10.2016
    @ Erich Kaufmann : Sie beschreiben es sehr präzise, was die wenigsten Schweizer lesen und wissen möchte.
  • Raphael  Stadler aus Eschenbach
    05.10.2016
    Interessant, Amerikaner bunkern ihr Gold in der Schweiz. Aber irgendwie verständlich.
    Denn es ist anscheinend so, dass die deutsche Regierung Gold in Amerika verwahrt hat, damit es sicher aufgehoben ist. Nun wollten die Deutschen vor kurzem Ihr Gold besichtigen.
    Leider wurden Sie vertröstet, dass das aus irgend welchen Sicherheitsgründen nicht möglich sei.
    Bei einem Land, das so verschuldet ist, glaube ich nicht, dass dieses Gold noch in den angegebenen Räumlichkeiten ist!?
    • erich  kaufmann 05.10.2016
      Es sind nicht nur die Amerikaner selber, die es der US Regierung ermöglichen solche Schulden zu machen/haben. z.B. Die CH (SNB) hällt für ca. 200 Mia. US Staatsanleihen, im Vergleich D & RUS von je ca. 60 Mia., gemessen an den Einwohnern, gehören überproportional viel dieser Schulden uns! Abhängigkeit Gold CH Bunker? Tja, dieses bürgerliche Land predigt Wasser und selber trinkt man den Wein, Schuld sind, wie immer, die anderen.....!
  • Mayer  Sarah aus Märstetten
    05.10.2016
    Wie kann ich mein Gold dort einlagern, wenn der Betreiber des Bunkers anonym bleiben will?
  • Daniel  Gerber aus Zürich
    05.10.2016
    Stellt sich die Frage, warum wir unser Nationalgold dann in den USA lagern...
  • Heinrich  Zimmermann , via Facebook 05.10.2016
    Die Amis haben ihre eigenen Inseln wo legal undeklarierte Vermögen in X welcher Form von Firmen die nicht existieren hingeschafft werden können und zu allem Elend für uns inakzeptabel toleriert werden müssen.