Autohandel Fiat will über Amazon in Italien online Autos verkaufen

Mailand – Fiat Chrysler will über den Handelsriesen Amazon Autos im Internet verkaufen und Kunden mit Rabatten ködern. Die Preise dürften bis zu einem Drittel niedriger ausfallen, teilte der weltweit siebtgrösste Autobauer am Freitag mit.

Autokauf per Mausklick: Fiat Chrysler will zunächst Käufer in Italien mit grosszügigen Rabatten dazu verführen. (Archiv) play
Autokauf per Mausklick: Fiat Chrysler will zunächst Käufer in Italien mit grosszügigen Rabatten dazu verführen. (Archiv) KEYSTONE/AP/CARLOS OSORIO

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Am WEF hielt der US-Vizepräsident seine letzte Rede Biden warnt vor Trump
2 Graubünden knapp geschlagen Die beliebtesten Skigebiete der Schweiz
3 BLICK in die neuen Google-Büros am Zürcher HB Ein WC für Frau, Mann...

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Das Vorhaben richte sich anfangs nur an Käufer aus Italien und betreffe die drei Modelle 500, 500L und den Fiat Panda. «Die Zeit ist gekommen, um Kunden einen neuen, effizienteren und transparenteren Weg zu ermöglichen, ein neues Fahrzeug auszuwählen», sagte der für Italien zuständige Fiat-Manager Gianluca Italia.

Nach dem Mausklick würden die Kunden von Amazon kontaktiert und müssten den Händler aussuchen, wo sie dann den Kauf endgültig abwickeln und das Auto mitnehmen können. Rund zwei Wochen nach der Bestellung sei der Wagen dann bereit, hiess es. (SDA)

Publiziert am 18.11.2016 | Aktualisiert am 18.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden