Aussenhandel Norwegen steigert Fischexport trotz Handelshemnissen auf Rekordwert

Oslo – Trotz des russischen Embargos hat Norwegen im letzten Jahr eine Rekordmenge an Fisch exportiert. 2015 sei Fisch im Wert von 74,5 Milliarden Kronen (8,4 Milliarden Franken) ins Ausland verkauft worden, teilte das norwegische Zentrum für Meeresprodukte am Dienstag mit.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Bis zu 16 Prozent Zucker Das sind die zuckrigsten Softdrinks
2 Da staunt Lidl Ausgerechnet Migros geht gegen Icetea-Kopie vor
3 1.40 Franken Umsatz – pro Jahr! Die einsamste Telefonkabine der Schweiz

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Dies sei doppelt so viel wie vor zehn Jahren und ein Anstieg um acht Prozent im Vergleich zu 2014, das bereits ein Rekordjahr war. Zwei Drittel der norwegischen Fischexporte gingen den Angaben zufolge in die Europäische Union, wo Polen, Dänemark und Frankreich die grössten Abnehmer waren. Hauptsächlich wurden Lachs und Forellen exportiert.

Ein Grund für das gute Ergebnis ist die schwache norwegische Währung. Sie half dabei, die Exportrückgänge nach Russland und China zu kompensieren.

«In einem Jahr mit Handelshemmnissen auf verschiedenen Märkten und einem Importverbot in Russland ist das Ergebnis besser als erwartet», erklärte das Zentrum für Meeresprodukte. Russland hatte im August 2014 als Reaktion auf westliche Sanktionen im Ukraine-Konflikt Lebensmitteleinfuhren aus den meisten westlichen Ländern verboten, auch aus Norwegen. Bis dahin war Russland einer der grössten Märkte für norwegischen Fisch gewesen.

Neben Russland hat auch China die Einfuhr von Fisch aus Norwegen beschränkt. Die Volksrepublik hatte als Reaktion auf die Auszeichnung des chinesischen Dissidenten Liu Xiaobo im Jahr 2010 mit dem Friedensnobelpreis die diplomatischen Beziehungen zu Norwegen auf Eis gelegt. Das Einfuhrverbot für norwegischen Lachs wurde offiziell aus «veterinären Gründen» verhängt. (SDA)

Publiziert am 05.01.2016 | Aktualisiert am 05.01.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden