Apple verschickt Einladungen Der iPhone-Hype geht wieder los

CUPERTINO (USA) - Unter dem Titel «Let us loop you in» verschickt Apple Einladungen für den 21. März.

Genaue Bilder gibts noch nicht: So stellt sich der Techblog «MacRumors» das iPhone SE vor. play

Genaue Bilder gibts noch nicht: So stellt sich der Techblog «MacRumors» das iPhone SE vor.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Bis zu 40 Prozent geben auf Diese Lehren werden am meisten abgebrochen
2 Vielerorts geht nichts mehr Kunden ärgern sich über Swisscom TV
3 «Birreweiche» Mieterhöhung um 40 Prozent Alprausch schiesst mit...

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
18 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Der Apple-Gerüchte Kreislauf läuft immer nach dem selben Muster ab.

  1. Die Firma gibt sich verschwiegen.
  2. Trotzdem tauchen Wochen vor dem Event plötzlich Gerüchte im Netz auf.
  3. Apple will das nicht kommentieren.
  4. Die Tech-Firma verschickt unter einem mysteriösen Titel Einladungen und bestätigt so das Datum.
  5. Der Event findet statt.

Heute Donnerstagabend sind wir bei Punkt 4 angelangt. Einige Journalisten haben unter dem Titel  «Let us loop you in» bereits Einladungen für den 21. März erhalten.

Das ist zu erwarten

Kleines iPhone SE

Apple bringt ein günstiges iPhone mit der alten Displaygrösse mit 4 Zoll (Diagonale) heraus. Aktuell haben das iPhone 6 eine Grösse von 4,7 Zoll. Das SE dürfte daher eher ein aufgemotztes iPhone 5 sein. Es ist nicht nur kleiner, sondern vor allem auch billiger. Damit will Apple bei einer weniger kaufkräftigen Käuferschaft Punkten – oder einer mit kleineren Händen. Den Gerüchten nach kommt das iPhone erstmals ohne Nummer daher, weil man nach dem 5S und 5C die Leute nicht verwirren wollte. «SE» stehe für «Special Edition».

iPad Air Pro

Kenner erwarten, dass Apple auch eine neue Version seines iPad Airs vorstellen wird. Es soll die Grösse des normalen iPads haben (9,7 Zoll) und über Funktionen des grossen iPad Pros verfügen. User sollen aber mit dem Apple Pencil (Stift) und der anhängbaren Hüllentastatur verwenden können.

Diverses

Auch neue Armbänder für die Apple-Watch solls geben - und vielleicht werden gar neue Mac-Modelle vorgerstellt.

Nun rätseln wir nur noch, was der Einladungsspruch «Let us loop you in» bedeuten könnte. Im Alltagsgebrauch steht der dafür, einen in eine Konversation miteinzuschliessen.

Gibts ein neues Messaging-Tool?  Hats was mit Musik zu tun? Oder bedeutet es einfach, dass Apple mit dem «SE» bei den Jungen dabei sein will?

Ein bisschen Spannung gibts also noch für die nächsten Tage. (bö)

Publiziert am 10.03.2016 | Aktualisiert am 10.03.2016
teilen
teilen
18 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Sebastian  Henze aus Zürich
    11.03.2016
    Die Verkaufszahlen sagen aber was anderes. Auch sind die letzten Features von Apple wie Fingerabdrucksensor oder 3D-Touch sind nichts neues und waren schon vorher da.
    Apple schafft es einfach bei den Leuten das Gefuehl zu erwirken, dass man sowas haben will.
    Aber gluecklicherweise hat man die Auswahl und kann das Geraet bei dem Hersteller kaufen bei dem man will.
    Ich jedenfalls unterstuetze die heuchlerische Firma Apple nicht. Wieso auch? Fuer weniger Geld kriege ich bei der Konkurrenz mehr.
  • Sebastian  Henze aus Zürich
    10.03.2016
    Ja, der Hype geht wieder los.
    Nur interessierts immer weniger Leute was Apple fuer "neuerungen" auf den Markt bringt...
    • Marc  Gutzwiller , via Facebook 11.03.2016
      Die permanent steigenden Verkaufszahlen von iPhone und Macs, sowie die Tatsache, dass sich beinahe die gesamte Smartphoneindustrie an Apple orientieren, sagen aber was anderes aus.