27 Jahre alt und noch nie geflogen Die irrste Airline der Welt

NEW YORK - Seit Jahren steht sich die Boeing 747 der Baltia Airlines die Reifen platt. Mehrfach wurde der Fluggesellschaft die Lizenz verweigert. Nun sollen es neue Flugzeuge richten.

Baltia Airlines der Welt: 27 Jahre alt und noch nie geflogen play
Die Baltia Airlines mit ihrem einzigen Flugzeug, einer Boeing 747, hat noch keinen zahlenden Passagier befördert. nycaviation.com

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Lehrlinge zeigen ihren Arbeitsalltag Coop startet Snapchat-Offensive
2 Trauriger Rekord Caritas-Märkte für Arme boomen
3 WEF-Finanzchef Alois Zwinggi bringt Swissalp-Schwestern Pralinés ...

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

Mit grossen Ambitionen gründete Igor Dimitrowsky die Baltia Airlines. Die Fluggesellschaft wollte als erste einen achtstündigen Nonstop-Flug von New York nach Sankt Petersburg anbieten. Das sollte nur der Anfang sein. Auch Flüge aus grossen US-Städten nach Europa waren geplant.

So weit kam es allerdings nicht. Noch kein Passagier ist je mit Baltia Airlines geflogen, wie die britische Zeitung «Telegraph» berichtet. Schon sieben Mal hat die US-Luftfahrtbehörde die Lizenz der Fluggesellschaft verhindert. Etwa, weil die 35 Jahre alte Boeing 747, das einzige Flugzeug von Baltia, eine fehlerhafte Notrutsche hatte.

100 Millionen Franken Schulden 

Mittlerweile ist Igor Dimitrowsky verstorben. Und die Firma hat über 100 Millionen Franken Schulden. Die neuen Inhaber wollen aber nicht aufgeben. «Wir arbeiten nach wie vor mit Hochdruck am Launch von Baltia Airlines», sagt ein Sprecher dem «Telegraph».

Dazu sind aber weitere Investitionen nötig. Denn die Boeing 747 wird nicht mehr fliegen. Das Flugzeug, das Baltia 1999 gekauft hatte, absolvierte nur eine Handvoll Testflüge. Neue Investoren sollen Geld für neue Flugzeuge springen lassen, die weniger Kerosin verbrauchen. Vielleicht klappt es dann endlich auch mit der Lizenz. (pbe)

Publiziert am 08.11.2016 | Aktualisiert am 15.11.2016
teilen
teilen
1 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

5 Kommentare
  • Ines Maria  Giezendanner aus Viganello
    08.11.2016
    Gibt es wirklich immer noch Leute, die noch glauben, dass Trump gewählt wird ?
  • Daniel  Grünenfelder 08.11.2016
    Und was genau hat das jetzt mit Baltia Airlines zu tun? Kommt mir vor wie eine Crèmeschnitte mit Sauerkraut zu vergleichen.
  • Bruno  Waldvogel aus Interlaken
    08.11.2016
    Passt doch genau in das "Gschtürm"der Präsidentsschaftswahlen.
    Amerika LIFE!
    Uns sollte Trump gewählt werden,dann streiche ich meine geplanten Ferien im Herbst 2017.
    Definitiv.
    • Marco  Weber 08.11.2016
      Und sämtliche Importe aus den USA hoffe ich oder? Ansonsten ist ein "streichen der Ferien" schlicht sinnlos aber man kann auch so "protestieren" wenn man sich besser fühlt.
    • Ivan  Huber aus Hombrechtikon
      08.11.2016
      Würde ich nicht ! Das schöne Land hat doch mit den Wahlen nichts zu tun. Easy ! Geniessen Sie trtozdem Ihre Ferien. es wird sich lohnen. Und denken sie dann einfahc nicht an den Präsident :-)