Wie durch ein Wunder überlebt «Alex» Hier tritt der Spürhund auf Landmine

Der Schäferhund tritt auf eine Mine und wird zum Glück nur leicht verletzt. Im indischen Bundesstaat Odisha kommt es immer wieder zu Zwischenfällen mit Tretminen. Eine Spezialeinheit des Innenministeriums sucht mit Hilfe von Spürhunden nach den gefährlichen Sprengsätzen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Adieu Whatsapp Auf diesen Handys ist im Januar Schluss
2 Chemiewolke über Pharma-Stadt? Schüler müssen wegen Rätsel-Gestank...
3 Ihre Twitter-Nachrichten aus Aleppo berühren die Welt Bana (7) ist...

News

teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 09.11.2016 | Aktualisiert am 06.12.2016

2 Kommentare
  • Hanspeter  Niederer 10.11.2016
    Es ist ein absolutes No-Go, ein Tier für die Aufspürung von Landminen einzusetzen, das selbst so schwer ist, dass es eine Mine zur Explosion brngen kann. Der Mensch fliegt auf den Mond, missbraucht aber Tiere, um seien selbstverursachten Wahnsinn zu bekämpfen.
    • Dominic  Walter aus Toronto
      10.11.2016
      Und sie haben keine ahnung wievielen menschen diese Tiere bisher das leben gerettet haben ohne verletzt zu werden! Die Tiere riechen den Sprengstoff und setzten sich dort hin wo es keinen hat! das tier oben wurde schlecht trainiert und hat deshalb mit der pfote danach gegriffen. zuerst informieren bevor man einfach etwas behauptet.