Weil sie Mühe mit ihrer Bluse hat US-Cops verprügeln Gefangene

Eine verhaftet Frau wird im Gefängnis plötzlich von einer Beamtin geschlagen und zu Boden geworfen. Danach wird die Geschlagene als Täterin dargestellt und verurteilt. Dieses Video soll jetzt für Gerechtigkeit sorgen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Vorgänger sind bloss 15 Jahre alt Die Rega kauft sich sechs neue...
2 Bundesrat zeigt Herz vor Weihnachten Nochmals 2000 syrische Flüchtlinge
3 Weil sie gratis sind Zalando-Rücksendungen sorgen für Export-Wunder!

News

teilen
teilen
13 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 18.05.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

4 Kommentare
  • Steffi  Bergmann , via Facebook 18.05.2016
    Klar ist es heftig, Aber ich frage mich, hat die Dame auch mal gelernt sich selbst anzuziehen? Wie kann man sich so dämlich anstellen. Abgesehen davon, sehen wir ein Video, was wurde gesprochen? Hat die Frau evt. die Polizistin beleidigt?
    • Peter  Müller 18.05.2016
      "trunkenheit am Steuer". Ist ganz einfach des todes betrunken die gute.
      Was sie gesagt hat ist doch eigentlich egal, nichts was sie sagen kann gibt den polizisten das Recht sie zu verprügeln.
  • Hans  Grüter 18.05.2016
    Der Film ist mehrmals geschnitten. Es ist also gut möglich, dass eine einfache Vernehmung extrem lange gedauert hat, weil die Verhaftete sich dumm stellt. Irgendwann reisst halt der Geduldsfaden. Dass man ihr auch die Kapuze anziehen musste, damit sie die Cops nicht mehr anspucken konnte sagt eigentlich alles. Aber es passt ja in die heutige linkslastige Antipolizei-Berichterstattung. Am 1. Mai werden die friedlichen Demonstrierenden ja angeblich auch von der Polizei provoziert.
  • Urs  Käser aus Zufikon
    18.05.2016
    Einmal mehr Polizeigewalt im Land der "unbegrenzten" Möglichkeiten. Was da immer wieder für Berichte kommen ist nur erschreckend. Scheinbar werden bei der Rekrutierung dieser Möchteger-Rambos nur gefuscht. Wenn die Hüter des Gesetzes sich nicht daran halten, dann ist der Untergang der Ordnung und des Staates vorprogrammiert. Ein Zeichen mehr, wie dekadent unsere heutige Gesellschaft geworden ist.