Wegen starkem Franken stehen 120000 Arbeitsplätze auf dem Spiel

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Drama auf der Wildsau-Pirsch Jäger trifft Liebespaar – tödlich
2 Keinen einzigen Passagier befördert Uber-Heli floppt am WEF
3 Schweizer Mädchen Que (6) und Mutter wieder vereint Jetzt spricht...

News

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
Der starke Schweizer Franken wird uns bis zu 120000 Arbeitsplätze kosten, wie die von der Unia in Auftrag gegebene KOF-Studie zeigt. Daniel Lampart, Chefökonom Gewerkschaftsbund SGB, erörtert, welche Risiken diese Situation für die Schweizer Wirtschaft birgt. Publiziert am 02.05.2011 | Aktualisiert am 23.12.2016