Was wünschen sich die Amerikaner von Präsident Trump? «Mach nicht alles kaputt!»

Ein Tag nach der US-Präsidentschaftswahl stehen in der Metropole New York viele Menschen unter Schock. Donald Trump ist für die meisten hier nicht die richtige Wahl. BLICK wollte wissen, was sie sich vom neuen Präsidenten wünschen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Adieu Whatsapp Auf diesen Handys ist im Januar Schluss
2 Chemiewolke über Pharma-Stadt? Schüler müssen wegen Rätsel-Gestank...
3 Kosten von 4 Milliarden Dollar! Trump stoppt neue Air Force One

News

teilen
teilen
0 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 10.11.2016 | Aktualisiert am 06.12.2016

8 Kommentare
  • Thomas   Tschupp 10.11.2016
    Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten! Wie sonst wäre so ein Mensch wie Trump Präsident geworden?...
  • Faddy   McDaddy aus Tucson
    10.11.2016
    Volkswahl...Wahlmänner...und wie ist dies in der Schweiz mit dem Ständemehr? Go Trump!
  • Reinhold  Steinadler aus Rocky Castle
    10.11.2016
    Ich hoffe, dass Donald Trump die Liste mit Lincoln, Garfield, Mc Kinley und Kennedy fortsetzen wird.
  • Marco   Schmidli aus Aarau
    10.11.2016
    Amerika hat gewählt. Dies gilt es zu akzeptieren. So funktioniert nun mal die Demokratie. Man steht nicht immer auf der Seite der Sieger. Ob es gut herauskommt, weiss niemand. Ganz sicher aber wissen es nicht all jene "Experten"/Medien, welche einen ganz andern Wahlausgang vorausgesagt haben. Viele Amerikaner sind wütend auf ihre Elite. Schuld an diesem Ausgang sind aber auch die Demokraten selber. Warum stellen diese eine Kandidatin auf, welche bei den US-Bürgern alles andere als beliebt ist?
    • Marion  Jost aus Schönenwerd
      10.11.2016
      Die Wut auf die Elite ist teilweise absoluter Neid, viele sogenannte Elite-Mitglieder haben sich selbst von unten her hoch gearbeitet, viele Selfmade-Millionäre oder Spitzenpolitiker die von ganz unten kamen. Nur weil einige wenig gebildete Amerikaner die Verantwortung für sich nicht übernehmen können muss jetzt das ganze Land schauen wie es mit Trump zu recht kommt!
    • remo  balisto 10.11.2016
      Richtig, Amerika hat gewählt und das ist zu akzeptieren. Nun Fakt ist auch, dass Hillary Clinton die Volkswahl gewonnen hat. Die Mehrheit der Wähler hat Hillary Clinton gegenüber Donald Trump bevorzugt. Der einzige Grund, warum Trump Präsident geworden ist, ist die Idee aus dem 18. Jahrhundert und nennt sich Wahlmänner-Kollegium! Auch im Jahr 2000 passierte das. Der demokratische Kandidat Gore bekam 500.000 Stimmen mehr als sein republikanischer Gegener George Bush und Bush wurde Präsident...
  • Thomas  Hager aus Luzern
    10.11.2016
    Die Republikaner machen immer alles kaputt und die Demokraten räumen wieder auf. Danach beginnt das Spiel von vorne. Kein Wunder kann sich das Land nicht entwickeln.
    • Marion  Jost aus Schönenwerd
      10.11.2016
      Stellt sich nur die Frage wann das Vehikel zu Boden gefahren ist und besser verschrottet werden soll, weil man es nicht mehr reparieren kann!!