Während Polizisten drin sitzen Brutalo-Demonstranten setzen Streifenwagen in Brand

Gewalttätige Demonstranten haben in der französischen Hauptstadt brutal einen Polizeiwagen angegriffen und in Brand gesetzt.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Adieu Whatsapp Auf diesen Handys ist im Januar Schluss
2 Ihre Twitter-Nachrichten aus Aleppo berühren die Welt Bana (7) ist «in...
3 Kosten von 4 Milliarden Dollar! Trump stoppt neue Air Force One

News

teilen
teilen
9 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 19.05.2016 | Aktualisiert vor 14 Minuten

5 Kommentare
  • Tom  Kuhn 19.05.2016
    Ich verstehe nicht dass die Polizisten nicht die Waffe gezogen haben. Hier geht es nicht mehr um Toleranz und Nachsichtigkeit, sondern um das eigene Leben. Waren da nicht erst vor kurzer Zeit Terroranschläge, wo man auf die Polizei hoffte? Und jetzt die Dankbarkeit so zu zeigen ist absolut unterste Schublade. Von wegen "je suis Charlie" "je suis Paris". Schon alles wieder vergessen?
  • Pietro  Morettini aus Andermatt
    19.05.2016
    @Fumaneri: Hier geht es nicht darum, wer was macht oder nicht. Hier geht es schlicht und einfach darum, dass bei den Angreifern jegliche Eigenschaften fehlen, die schlicht und einfach einen anständigen Menschen ausmachen. Die Angreifer nehmen in Kauf, dass die beiden Polizisten getötet werden könnten. Haben Sie die Professionalität gesehen, mit welcher die beiden Beamten reagierten. Ruhig und gelassen, nur abwehren. Als Staatsanwalt würde ich jetzt auf versuchten Mordes klagen.
  • Albert  Dreistein 19.05.2016
    Typisch Demonstranten (nicht alle!), schön schlagen und werfen bis der Polizist aussteigt. Der einzige der sich dann noch traut ist der mit einem 2m Stock, aber auch der macht 2-3 Schritte zurück. Das ist so typisch für diese Menschen. Man muss die Polizisten echt wieder mit mehr Waffen ausrüsten und zwar ALLE! Nicht nur die Riot Police, sondern schon Verkehrspolizisten. Und dann sind es genau diese Menschen die keine Waffen wollen für Polizisten. Linke Logik eben.
  • Walter  Graf 19.05.2016
    Was ist bloss los mit der Menschheit. Gibt es überhaupt keinen Respekt mehr vor dem Staat? Die Polizisten versuchen ein Land in Frieden zu halten und müssen solche Attacken aushalten.
    Auch wenn dies jetzt falsch klingen mag so sehe ich nur die Möglichkeit dass die Polizei wieder vermehrt von den Schusswaffen Gebrauch macht. Heute ist die Polizei ja nur noch eine Zielscheibe für Aggressionen.
    • Fumaneri  Marlon aus Cham
      19.05.2016
      Respekt vor dem Staat? Wieso sollte das Volk Respekt haben vor einem Staat, welcher nichts für Sie tut! Ein Staat, in dem die Politiker nur ihre eigenen Interessen vertreten, in ihre eigenen Taschen wirtschaften und wichtige politische Entscheidungen gegen den Volkswillen beschliessen?! Wenn die Obrigkeit tut was sie will, wird das Volk irgendwann aufstehen und dann wird es richtig hässlich! Vielleicht müssten sich die Polizisten mal fragen, wen sie hier eigentlich gegen wen verteidigen.
Sie haben noch 500 Zeichen übrig.