Während Dreharbeiten Ski-Profi stürzt 500 Meter und überlebt

Ski-Star Ian McIntosh absolviert in den Bergen vom US-Bundesstaat Alaska halsbrecherische Stunts für Filmszenen. Dabei stürzt der Ski-Profi 500 Meter durch den Tiefschnee einen Steilhang hinunter und überlebt.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Kleinflugzeug in Basel abgestürzt Flughafen bestätigt Todesopfer
2 Urner haben die tiefsten Medikamentenkosten der Schweiz Darum sind wir...
3 Konsumentenschützer warnen vor Spielzeug Hacker belauschen Kinder...

News

teilen
teilen
16 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 12.11.2015 | Aktualisiert am 08.12.2016

3 Kommentare
  • Lionel  Werren aus das Original
    12.11.2015
    Sieht schlimmer aus als es ist! So steil ergibt sich kaum Aufschlagsfläche und der weiche Schnee federt den Rest ab.
    • Markus  Buser 13.11.2015
      Sie möchte ich sehen. Alleine die Rotation des Kopfes kann Gehirnblutungen auslösen, Genicke brechen und auch diese in Ihren Augen geringen Aufschläge verursachen locker diverseste Brüche. Der Mann hat einfach Glück gehabt, gepaart mit guter physischer Verfassung.
  • Oliver  Hardy 12.11.2015
    Wenn Ian diese Bilder immer wieder anschaut wird er von nun an 2 mal im Jahr Geburtstag feiern.