Urteil: Fünf Jahre Knast wegen Handyvideo Ägyptische Teenager ersuchen um Asyl in der Schweiz

Vier ägyptische Teenager machten aus Spass ein Video, in welchem einer betet und ein anderer ihm symbolisch die Kehle durchschneidet. Die Behörden fanden dies gar nicht lustig und wollten die Jungs für fünf Jahre hinter Gitter stecken. Nun sind sie in die Schweiz geflüchtet.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Erste Amtshandlung Trump kippt «Obamacare»
2 Sig Sauer US-Armee schiesst künftig mit Schweizer Pistolen
3 Grosse Suche auf Facebook Wo ist meine Mutter?

News

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
Publiziert am 07.09.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016