Überlebender berichtet vom Anschlag in Ankara «Die Bussitze flogen durch die Luft»

Bei einer Explosion in der Nähe einer Bushaltestelle in der Hauptstadt der Türkei wurden mindestens 34 Menschen getötet und 125 verletzt. Ein Augenzeuge berichtet, wie er das Attentat überlebt hat.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Vorgänger sind bloss 15 Jahre alt Die Rega kauft sich sechs neue...
2 Bündner Luxushotel für 40 Millionen saniert In diesem Bett kostet die...
3 Kurioses Bild aus dem Baselbiet Blitzkasten geblitzt

News

teilen
teilen
10 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 14.03.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

5 Kommentare
  • Karin  Schwegler 14.03.2016
    Waren ganz klar Kurden, und wenn die Marsmenschen Feinde von Erdogan wären, wären es diese gewesen.
  • Thomas  Hager aus Luzern
    14.03.2016
    Seit die Türkei in Syrien die Kurden bombardiert ist sie faktisch im Krieg denn anders kann man es nicht nennen wenn ein Land Bomben auf fremdes Staatsgebiet abwirft. Das der Krieg dann auch nach Hause kommt ist eine Foge davon.
  • Philipp  Bucher 14.03.2016
    Auf Youtube gibt es hochgeladene Videos, wie IS Lastwagen in Begleitung mit der Türkischen Armee über die Grenzen hin und her fährt. Noch Fragen?
  • Thomas  Zürcher 14.03.2016
    Dieses Attentat ist wieder ein Stich ins Herz der Türkei.Aber natürlich ist Erdogan mitschuldig an dieser gefährlichen Situation.Es ist nicht verwunderlich nachdem er Angriffe auf kurdische Städte befohlen hat.Die Spirale der Gewalt dreht sich immer schneller.Sollte die Türkei in Anarchie und Chaos versinken würde das die ganze Region destabilisieren und ein Flächenbrand würde sich im Nahen Osten ausbreiten mit Folgen auch für Europa und die ganze Welt.
    • Peter  Müller aus Adliswil
      14.03.2016
      Einer der seltenen objektiven Leserkommentare. Ich gratuliere Ihnen. Erdogan ist tatsächlich mitschuldig. Die PKK ist trotz allem eine Terrororganisation, die seit Jahrzehnten mit Gewalt ihre Ziele verfolgt. Leider haben sämtliche türkische Regierungen auch immer mit Gewalt geantwortet. Die Leidtragenden sind immer die kleinen Bürger und nicht die Befehlsgeber oder Aristokraten! Tolle Welt, in der wir leben.