UBS-Betrüger Adoboli lacht nicht mehr

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Chemiewolke über Pharma-Stadt? Schüler müssen wegen Rätsel-Gestank...
2 Kleinflugzeug in Basel abgestürzt Flughafen bestätigt Todesopfer
3 Urner haben die tiefsten Medikamentenkosten der Schweiz Darum sind...

News

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
Kweku Adoboli, ehemaliger Trader der UBS. Er soll 2,3 Milliarden Franken in den Sand gesetzt haben. Heute entscheidet das Gericht in London, ob er noch länger in Haft muss – oder auf Kaution frei kommt. Publiziert am 22.09.2011 | Aktualisiert am 09.01.2012