Totgeglaubte Teenager: Rettung nach 50 Tagen Seenot

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Am WEF hielt der US-Vizepräsident seine letzte Rede Biden warnt vor Trump
2 Ihr droht lebenslange Haft 17-Jährige vergewaltigt jungen Mann
3 Schimmel-Alarm in der beliebten Baby-Giraffe! Sophies schmutziges...

News

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
50 Tage lang trieben Samuel Perez (15), Filo Filo (15) und Edward Nasau (14) in ihrem Boot über den Pazifik – 1300 Kilometer weit. Das neuseeländische Schiff «San Nikunau» entdeckte die Jungen und brachte sie nach Suva, die Hauptstadt der Fidschi-Inseln. Publiziert am 26.11.2010 | Aktualisiert am 27.12.2016