Tote und Verletzte nach Unwetter in Südkorea

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Erste Amtshandlung Trump kippt «Obamacare»
2 Sig Sauer US-Armee schiesst künftig mit Schweizer Pistolen
3 Genf, Sydney, Washington Frauen marschieren gegen Trump

News

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
Wegen heftiger Regenfälle ist ein Teil der südkoreanischen Hauptstadt Seoul überschwemmt. Ein von heftigen Regenfällen ausgelöster Erdrutsch hat in einem Ferienort in Südkorea mindestens zwölf Menschen das Leben gekostet, die meisten von ihnen Studenten. Zwei weitere Menschen wurden am Mittwoch nach Angaben der Feuerwehr noch vermisst. Auf der Suche nach ihnen waren 500 Rettungskräfte im Einsatz. 24 Personen erlitten bei dem Unglück in Chuncheon am frühen Morgen Verletzungen, mehrere Gebäude wurden zerstört. Publiziert am 27.07.2011 | Aktualisiert am 23.12.2016