Stahlseil gerissen Acht Verletzte bei Notlandung auf US-Flugzeugträger

Eines Navy-Berichts zufolge ist menschliches Versagen die Ursache für den Unfall, bei dem vor der Küste des Bundesstaats Virginia auf einem US-Flugzeugträger acht Soldaten verletzt wurden. Bei der Notlandung eines Flugzeugs war das Fangseil gerissen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Tausende Pakete verloren Hat die Post ein Sicherheitsproblem?
2 Kurioses Bild aus dem Baselbiet Blitzkasten geblitzt
3 Bündner Luxushotel für 40 Millionen saniert In diesem Bett kostet...

News

teilen
teilen
6 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 12.07.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

2 Kommentare
  • Larry  Kaufmann 14.07.2016
    Das war keine Notlandung sondern ein Vorfall bei einer normalen Landung wobei Deckpersonal verletzt wurde. Wie S Weinmann kommentiert hat der Pilot korrekt beim Aufsetzen vollen Schub gegeben was das erfolgreiche Durchstarten nach dem Seilriss ermöglichte. Landungen auf dem kurzen Deck eines Flugzeugträgers sind immer anspruchsvoll.
  • Stephen  Weinmann , via Facebook 14.07.2016
    Das ist genau der Grund warum die Piloten beim aufsetzen des Flugzeugs Vollgas geben. Nicht erwischen oder reissende Stahlseile....aber weltklasse wie der Pilot sich und seine E-2 rettet!:-)