Sportliche Zürcher Diebe Hier werden am meisten Velos geklaut

Velofahren ist gesund und umweltfreundlich. Das denken sich wohl auch Zürcher Diebe, die Stadt hat sich an die Spitze der Statistik geklaut. Und wie oft werden Fahrräder in Ihrer Region geklaut? Finden Sie es heraus mit dem interaktiven Tool.

Druck play
Das sind die gefährlichsten Regionen für Velos Infographics

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Stress mit Mama und Schule? «Nach wie vor fehlt jede Spur von Silas»
2 15 Monate bedingt für Kikos Gefängniswärterin Angela Magdici (33) muss...
3 Zahlen Sie es bloss nicht in Raten! Wucherzins fürs GA

News

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Genf ist das Mekka der Autodiebe, berichtete BLICK. Geht es aber um Velos, fährt aber Zürich allen den Rang ab. 3271 Fahrräder haben sich Veloschufte im 2015 unter die Nägel gerissen. Veloklau-Silber geht an Genf (3021), aber auch im Berner Mittelland (2822) ist ein stabiles Schloss gefordert. Entspannter hingegen radelt es sich - zumindest mit Blick auf die Klaustatistik - im Maggiatal, im Goms oder im Bezirk Bernina.

Dabei kann schon mit geringem Aufwand der Sattel vor fremden Hinterteilen geschützt werden. Ein massives Schloss um Rahmen und eine Befestigung liegen auf der Hand. Unternehmen wie velofinder.ch bieten Klebeetticketten an, mittels deren gestohlene Fahrräder wieder dem Besitzer zurückgeführt werden können. Für technisch begeisterte Radler rüstet die Schweizer Firma Trakyv Velos mit GPS-Tracker nach. Ausserdem empfiehlt die Kantonspolizei Zürich, die individuelle Rahmennummer herauszuschreiben. Denn durch diese kann die Polizei den Besitzer gefundener Fahrräder feststellen.

Genf - Hauptstadt der Autodiebe

geklaut.png play
Rangliste der gestohlenen Fahrzeuge 2015

Auf der Fahrzeugstatistik ist hingegen Genf einsame Spitze, wie BLICK berichtete. 1687 motorisierte Fahrzeuge wurden in dieser Stadt im letzten Jahr gestohlen. Auf Platz zwei klaut sich Zürich (343), Bronze holt sich Lausanne (337). Besonders lieben die Fahrzeugknacker deutsche Marken. VW, BMW, Audi und Mercedes-Benz belegen die ersten Plätze, wie eine Auswertung des Versicherers Axa Winterthur ergibt. Überproportional oft geklaut werden Luxuskarossen. Bentley werden rund viermal so häufig entwendet wie Durchschnitts-Autos, Porsche rund dreimal so oft. Aber nicht nur Autos werden gestohlen. Die Diebe haben es auch auf Einzelteile abgesehen. «Gerade Räder mit teuren Felgen sind beliebt», schreibt Axa.

Und wie viele Autos und Velos oft werden in Ihrer Region geklaut? Das Interaktive Tool zeigts.

Publiziert am 14.10.2016 | Aktualisiert am 14.12.2016
teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Maximilian  Mustermann 14.10.2016
    Bei der Anzahl Diebstähle pro Einwohner sieht die Reihenfolge ganz anders aus. In Biel/Bienne (vormals Platz 5) ist ein Diebstahl 2.7-mal wahrscheinlicher als in Zürich.
    • Urs  Leibundgut 15.10.2016
      Äm, die Statistik (Grafik) weisst aber Straftaten pro 1000 Einwohner aus. Pech gehabt.
  • Russian  Galina , via Facebook 14.10.2016
    Ja aber so ein Velo ist ein Allgemeingut (ok nicht wenn teuer) genau wie ein Regenschirm beim Globus, wenn es plötzlich regnet als ich raus will, da nehme ich einfach einen der am Eingang steht .... logisch und lasse den irgendwann irgendwo liegen für einen anderen. Bin wohl ein Pionier der Sharing economy ;)