Skandal-Video aus Paris Polizei demütigt behinderten Asylbewerber

François Bayga wartet auf eine Métro-Verbindung, als eine Polizeipatrouille seinen Ausweis sehen will. Was danach folgt ist eine demütigende Personenkontrolle, bei welcher nicht nur seine Würde liegen bleibt.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Revolution des Alters Bald werden wir 125!
2 Auf dem Heimweg vergewaltigt und getötet Die letzten Momente im Leben...
3 Reiche Ausländer Aufenthalts-Bewilligung für 102'000 Fr

News

teilen
teilen
60 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

6 Kommentare
  • Markus  Muster 10.05.2016
    Sehe das Problem nicht!
    Man sieht nicht, was vorher geschehen ist. Man sieht lediglich einen Mann am Boden sitzen, seine Hände demonstrativ verschränkt. Er weigert sich, den Ausweis vom Polizisten entgegen zu nehmen.
    Mehr ist auf dem Video nicht zusehen. Alles andere ist Mutmassung!
    Vielleicht hat ihn ja die Polizei gerade deswegen kontrolliert, weil er in Unterhosen auf dem Bahnsteig sitzt. Wir wissen es nicht. Ist es der Polizei verboten, körperlich beeinträchtigte zu kontrollieren?
  • Felix  Saxer aus Ruswil
    10.05.2016
    Wo ist das Problem? Die Polizei hat ihre Aufgabe wahrgenommen und einen verdächtigen Mann kontrolliert. Er kann sich doch ohne Probleme wieder selber anziehen. Er war weder nackt, noch wurde er tätlich oder verbal angegangen.
    • Thomas  Goetz 10.05.2016
      @Saxer - Also ich habe zumindest ein Problem damit. Was glaubst was wohl passieren würde, wenn ich bei der Ausweiskontrolle meinen Ausweis mit einem lässigen Handschwung dem Polizisten für die Füsse werfe? Wenn die Polizisten nicht einmal den Anstand haben den Ausweis und die anderen Dokumente den Kontrollierten in die Hand zu geben, dann sollten sich die Polizisten auch nicht darüber beschweren, wenn ihnen gegenüber ebenfalls kein Anstand gezeigt wird.
  • Lenny  Solo aus Adliswil
    10.05.2016
    Ich war schon x-mal in Paris, und habe auch die andere Seite gesehen. Da wurden Polizisten bespuckt, mit nicht definierbaren Flüssigkeiten bespritzt und von den Beschimpfungen gar nicht zu sprechen. Die Polizei in Paris hat es bestimmt nicht einfach. Und Gewalt habe ich hier nicht gesehen
    • Sunshine  8100 10.05.2016
      Gewalt nicht gesehen? Es ist eine Demütigung. Sie würden Sie sich fühlen, vor allen Leuten ausgezogen in Unterhosen auf dem Boden zu sitzen? Dies ist nicht menschlich. Und noch mehr schockiert mich, dass in diesen Kommentaren so viele Leute sind, welche kein Problem mit diesen Szenen haben. Den Aufschrei von Ihnen allen, wenn Sie so von der Polizei behandelt würden, den will ich sehen! Ich bin nur noch schockiert über die Menschheit
  • drafi  schweizer aus berg
    10.05.2016
    dass die Polizei weiss Gott keinen leichten Job hat ist mittlerweile wohl jedem klar geworden, was die sich täglich anhören müssen ist wahrscheinlich nicht gerade toll, tun sie dies ist es falsch tun sie das ist es falsch, doch die Polizei hat für Ruhe Ordnung und Sicherheit zu Sorgen, haben eine Vorbildfunktion, oft muss man auch verstehen wenn etwas falsch läuft, doch durch solche Aktionen macht sich die Polizei nicht Beliebt, das geht so auch nicht,