Sie hinterlässt eine Schneise der Verwüstung 4-Jährige steuert 18-Tönner

Für die kleine Sophie ist es ein Riesenspaß, für die Firma Volvo eine teure Werbung für den neuen LKW. Ferngesteuert von der Vierjährigen rast der 18-Tonnen-Koloss übers Testgelände. Dabei muss der LKW einiges aushalten.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Drama auf der Wildsau-Pirsch Jäger trifft Liebespaar – tödlich
2 Mit Pfefferspray und Schlägen Erbitterter Scheidungskrieg um Hund
3 Postkarten für behinderte Denise Facebook-Aufruf berührt die Schweiz

News

teilen
teilen
235 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 08.12.2015 | Aktualisiert am 08.12.2016

3 Kommentare
  • Andreas  Buser 08.12.2015
    Was ein Fernsehzuschauer alles an Manipulation aushalten muss. Lug und Trug bis zum geht nicht mehr. Dass das Gezeigte nicht echt ist merkt man erst wenn man drüber nachdenken.
  • Achim  Mitrokitsch aus Bern
    08.12.2015
    Ihr merkt aber schon, dass nicht wirklich das kleine Mädchen den LKW fernsteuert? Diese Fahrt wurde genaustens geplant!
    • Sepp  Deflorin 09.12.2015
      Stimmt. Man siehts an der Kamera im Haus. Also musste der Truck dort durchbrechen und an den Zuschauern im Gefahrenbereich am Schluss bei den Wheelies. Die dürften gar nicht dort stehen wegen Lebensgefahr.