Sie flüchten vor Not, Krieg und Terror In Calais sind 350 Kinder allein unterwegs

Das für seine miserablen Zustände bekannte Lager in der Nähe der französischen Hafenstadt Calais wurde vor knapp drei Monaten teilweise geräumt. Mittlerweile hat die Zahl der Bewohner aber wieder deutlich zugenommen: Allein 700 Kinder leben dort. Viele ohne Begleitung.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Revolution des Alters Bald werden wir 125!
2 Auf dem Heimweg vergewaltigt und getötet Die letzten Momente im Leben...
3 Nach mysteriöser neunmonatiger Absenz Kims Frau aus der Versenkung...

News

teilen
teilen
2 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

4 Kommentare
  • Michael  Rudolf 03.07.2016
    In Ouagadougou, Burkina Faso sind es ca 2500 Kinder, die alleine unterwegs sind.
  • german  schnyder aus erschmatt
    03.07.2016
    die ganze schuld liegt an der EU und Deutschland mit ihrer willkommens kultur
    anstatt den flüchtlingen vor ort zu helfen
    es warten noch millionen in lybien
    und europa kann das in europa nicht zahlen,warum will man das nicht einsehen und vor ort helfen......
  • John  Livers aus St.Gallen
    03.07.2016
    Trotz Krieg, Armut und Terror wird kräftig weiter produziert, wo bleibt die Verantwortung? Und wir sollten dann den Nachwuchs zur Pflege übernehmen. Mein Bedauern hält sich in Grenzen.
  • Elsbeth  Schmid 03.07.2016
    Und jetzt, sollen wir heulen. Diese Kinder sind nicht alleine hier. M.E. sind deren Eltern irgendwo untergetaucht und warten bis den Kindern das Bleiberecht zugesprochen wird. Nachher geht der Familiennachzug sehr schnell, da die Eltern schon irgendwo in Europa sind.