Shooting der Schande Löwe auf Drogen gesetzt - für Ferienfotos!

Bei der Taman-Safari in Indonesien bekommt jeder Tourist sein Traumfoto. Damit das auf jeden Fall gelingt, wird auch schon mal ein Löwe fürs Shooting unter Drogen gesetzt.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Ärger mit China Trump telefoniert mit Taiwan
2 1 Million Sicherheitskosten pro Tag! New Yorker wollen Melania Trump...
3 Auf dem Heimweg vergewaltigt und getötet Die letzten Momente im...

News

teilen
teilen
68 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden

8 Kommentare
  • Stefan  Wäckerlin aus Schmerikon
    26.04.2016
    Solange Menschen denken, dass Tiere nichts fühlen - solange müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
  • Thomas  Steuble 26.04.2016
    Und im Hintergrund ein Werbeplakat von Canon.
    Ob sich diese auch dazu äussern werden ?
    Bei Royal Canin hat ähnliches zu einem Shitstorm geführt als es um die Abrichtung von Hunden auf angebundene Bären ging.....
  • Jo  Vita , via Facebook 26.04.2016
    Ja, es stimmt, in Asien sieht man schreckliche Bilder, ihr denkt in der Schweiz ist es besser? falsch gedacht. aber im "nicht hinsehen" seid ihr Weltmeister. oder glaubt ihr wirklich, das Lamm, Rind oder Fohlen freiwillig auf eure Teller springen um gegessen zu werden? Denkt mal darüber nach, bevor ihr andere Menschen verurteilt...
  • Peter  Heinze 26.04.2016
    Und was ist beim Sechseläuten in Zürich?? Da werden die Pferde sediert damit sie schön im Kreis rennen um das Feuer! Und das ganz bestimmt nicht freiwillig bei brutaler Hitze! Aber schön auf "die Asiaten" schimpfen, die Schweizer sind selbst kein Stück besser!
  • Thomas  Hager aus Luzern
    26.04.2016
    Da sind alle Beteiligten völlig Emphatielos. In Zermatt mussten die Bernhardiner ja auch durch den Tierschutz und Blick vor solchen Aktionen gerettet werden. Die Asiaten sind schrecklich was den Umgang mit anderen Lebewesen inkl. Menschen angeht. Das Lächeln ist nur aufgesetzt und nicht ehrlich, ebenso ihre Entschuldigungen.