Schwerverletze in Melbourne Reisebus rast ungebremst in Bahnbrücke

Über einen Meter zu hoch war der Reisebus für die Brücke, unter der er durchfahren sollte. Das Resultat: Ein gewaltiger Crash mit über zehn Verletzten.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Erste Amtshandlung Trump kippt «Obamacare»
2 Sig Sauer US-Armee schiesst künftig mit Schweizer Pistolen
3 Frau (19) von hinten angegriffen In der Bahnhofs-Unterführung zu...

News

teilen
teilen
2 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 23.02.2016 | Aktualisiert am 08.12.2016

2 Kommentare
  • Susanne  Reich 23.02.2016
    Ein schreckliches Unglück, mein Mitgefühl den Verletzten. Doch frage ich mich schon: wie blöd muss man sein, um die Höhe seines "eigenen" Fahrzeuges nicht zu kennen? Die Höhe, bis zu welcher eine Durchfahrt möglich ist, steht ja jeweils deutlich angeschrieben.
    • Michel  Wehner aus Bohol
      23.02.2016
      @S.Reich
      Haben Sie schon mal für längere Zeit ein solches Fahrzeug gelenkt dass 3.50 oder 4.00 hoch, bis zu 12 lang und 2.60 breit war? Habe sie sich schon mal dieser Herausforderung gestellt? Unqualifiziert Kommentare von Mobility Kleinwagenfahrerinnen sind da wohl eher unangebracht! Im weiteren sind Höhe und Breit noch lange nicht überall klar angeschrieben! Dazu kommt dass die Masse noch lange nicht überall klar und übersichtlich an der Strasse angebracht sind.