Schwerste Kämpfe seit 1994 Tote und Verletzte bei Gefechten in Berg-Karabach

Bei einer der heftigsten militärischen Eskalationen seit Jahren zwischen Armenien und Aserbaidschan sind mindestens 30 Soldaten getötet worden. Die Gefechte um die Region Berg-Karabach waren in der Nacht auf Samstag ausgebrochen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Frau (19) von hinten angegriffen In der Bahnhofs-Unterführung zu Boden...
2 Sig Sauer US-Armee schiesst künftig mit Schweizer Pistolen
3 Zürcher Versicherungs-Chef macht «Plauschfahrt» Mit 174,7 km/h auf...

News

teilen
teilen
2 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
Publiziert am 03.04.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

1 Kommentare
  • Thomas  Zürcher 03.04.2016
    Und wieder ein neuer Konflikt auf dieser schon von Krieg und Terror gebeutelten Welt.Russland versteht sich als Schutzmacht Armeniens.Der türkische Präsident Erdogan war vor 2 Wochen in Aserbeidschan.Wird die Türkei in den Konflikt eingreifen? Schließlich geht es um ein Brudervolk.Steckt Erdogan dahinter und will er Russland in diesen Konflikt hineinziehen?