Zwei Verletzte nach Handgemenge: 21-Jährige liegt bewusstlos vor Disco-Eingang

BASEL - Bei einer Auseinandersetzung vor einem Basler Club wird ein junger Mann zu Boden geprügelt. Seine Freundin wird gewürgt und bleibt bewusstlos liegen.

Bei einer gewaltsamen Auseinandersetzung vor der Basler Disco «Fame» wurden zwei Personen verletzt. play

Bei einer gewaltsamen Auseinandersetzung vor der Basler Disco «Fame» wurden zwei Personen verletzt.

Screenshot Google

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Am Bündner Goa-Openair auf Autobahn gelaufen Ein Toter am Shankra-Festival
2 Die Schweiz rüstet gegen Terror Wie einfach komme ich an eine Waffe?
3 Rega rettet Mountainbiker aus Fluss Spektakulärer Rhein-Fall

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
18 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

Wüste Szenen am frühen Samstagmorgen vor der Basler Disco «Fame» an der Clarastrasse: Zwischen einem 21-jährigen Besucher und Türstehern des Clubs kommt es gegen halb 5 Uhr zu einem Handgemenge. Dabei wird der junge Mann zu Boden geschlagen. Als sich die gleichaltrige Freundin des Mannes ebenfalls in die Auseinandersetzung einmischt, wird sie in den Würgegriff genommen und nach draussen geschleift, wo sie bewusstlos am Boden liegen bleibt.

Eine Besucherin der Disco alarmierte daraufhin eine vorbeifahrende Polizeipatrouille. Die Einsatzkräfte haben in der Folge zwei Türsteher festgenommen. Es handelt sich um zwei Deutsche im Alter von 29- und 40 Jahren.

 Wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilt, mussten die beiden Verletzten durch die Sanität in die Notfallstation eingewiesen werden. Der Tathergang und der Grund der Auseinandersetzung werden zurzeit noch abgeklärt. Die Polizei sucht Zeugen. (cat)

Publiziert am 27.02.2016 | Aktualisiert am 23.06.2016
teilen
teilen
18 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

5 Kommentare
  • beat  baur aus niederbipp
    27.02.2016
    habe gestern abend in einem basler club gearbeitet. auch bei uns gab es viele konflikte, was dort selten ist. die leute waren allgemein sehr agressiv. ich beneide die türsteher nicht um ihren job. klar muss man sich im griff haben. aber es sind alles nur menschen.
  • Samuel  Küchler 27.02.2016
    Ich hatte noch nie Probleme. Es sind doch immer die stark alkoholisierten und unter Drogen stehenden Gäste die Probleme machen. Das Sicherheitspersonal muss sich so einiges bitten lassen. Von Beleidigungen bis zum bespucken. Habe auch schon erlebt wie einer gewaltsam wieder in die Disco wollte. Solche Leute gehören rausgeworfen.
  • Michael  Meienhofer aus Ostermundigen
    27.02.2016
    Kundenfreundlichkeit sieht anders aus ! Das aber ist den Clubbesitzer und Betreiber völlig Wurst - Hauptsache es läuft alles Rund......
  • Elis  Züst , via Facebook 27.02.2016
    Ein seriöser Türsteher lässt sich nicht provozieren und schlägt schon gar nicht zu. Sage jetzt lieber nichts mehr was ich sonst noch denke. Einfach nur primitiv sowas. Wünsche den beiden jungen Leuten alles Gute.
  • Werner  Bieinisowitsch aus Sant Jordi
    27.02.2016
    Die Türsteher der Privatclubs und der Discos sind meistens Schläger, welche sich im "Wilden Westen" vorkommen. Man sollte diese Burschen mal hart anfassen, wenn so etwas passiert, und das passiert immer wieder. Sie fühlen sich als die "Sheriffs" der Unterhaltungsszene, das muss endlich mal ein Ende haben.