Liken Sie Blick auf Facebook

Züri-Fäscht: Die grösste Festhütte der Schweiz steht in Zürich!

ZÜRICH – Seit gestern Abend findet rund ums Seebecken das Züri-Fäscht statt: Snoop Dogg, Sens Unik und das Caliente-Festival locken bis zu 2 Millionen Besucher an die Limmat.

  • Publiziert: , Aktualisiert:

Petrus ist ein Zürcher. Der Beweis: Die Sonne lässt das grösste Schweizer Volksfest nicht im Stich. Nach dem gestrigen Hitze-Freitag soll es heute auch wieder 31 Grad heiss werden, Gewitter sind erst auf morgen Abend zu erwarten.

So müssen die Züri-Fäscht-Besucher nur auf eines achten: Genug Flüssigkeit! Und damit ist nicht Bier gemeint.

Die VBZ fahren die Gäste die ganze Nacht zum Fest und wieder nach Hause. Familiengerechte Toilettenanlagen sind um das ganze Seebecken aufgestellt.

Auch für medizinische Versorgung ist gesorgt: Notfallstationen sind am Bürkliplatz, Mythenquai, Bellevue und bei Seefeldquai/Feldeggstrasse.

Unzählige Buden und Chilbibahnen bieten Verpflegung und Unterhaltung an und neben den grossen Events (siehe Diashow) gibt es noch viele kleine, feine Hotspots:

Blasio-Kinderplausch Riesige, aufblasbare Spielsachen, Burgen und Rutschbahnen warten auf putzmuntere Kinder. Für die Eltern gibts rundherum im Arboretum (bei der Rentenanstalt) Verpflegungsstände.

Grubenbahn Beim Arboretum, Ende General-Guisan-Quai, nimmt die Grubenbahn grosse und kleine Fahrgäste auf. 700 Meter Schiene führen durch die Parkanlage.

The Gay-Village Hier finden sich Schwule und Lesben, um gemeinsam mit Live-DJs in die Nacht zu feiern und nebenbei auch noch Fussball zu schauen. Hafendamm Enge, beim Aqua.

Seeungeheuer Das Zürcher «Ungeheuer» entsteht aus einer Special-Effect-Show der Zürcher Elektrizitätswerke, jeden Abend nach Einbruch der Dunkelheit beim Hotel Eden am Utoquai.

Das Schlagerzelt Unter dem Titel «Knallrotes Gummiboot» treffen sich abseits von Techno und Hip-Hop die Schlagerfans im Schlagerzelt. Mit Lifeauftritten von Louis Menar und Freddy Albers auf dem Zwingliplatz vor dem Grossmünster.

Stadtpräsidentin Mauch eröffnet Züri Fäscht

Bei schweisstreibenden Temperaturen gaben Stadtpräsidentin Corine Mauch und OK-Präsident Robert Käser gestern punkt 16.55 Uhr auf der Quaibrücke mit dem Zünden von zwei Knallraketen den Startschuss zum dreitägigen Rambazamba. Mit dem Züri Fäscht könne sich Zürich einem grossen Publikum als Stadt präsentieren, «die weiss, wie man Feste feiert», sagte Mauch in der Eröffnungsrede. Sie zeigte sich überzeugt, dass rund 2,5 Millionen Menschen den Weg in die Limmatstadt finden werden.
Rund um das Zürcher Seebecken findet vom 2.-4. Juli das Züri Fäscht statt. play Rund um das Zürcher Seebecken findet vom 2.-4. Juli das Züri Fäscht statt.

Alle Kommentare (7)

  •  
    @Kay Mafli, Google ist böse und wird vom Teufel geführt. Zudem kann man bei Google Kohle holen, kein Wunder also...
    • 04.07.2010
    • 0
    • 0
  •  
    @billie joe, nei aber es ist nun mal das grösste fest was die schweiz zu bieten hat. und darauf ist zürich stolz! jawohl!
    • 03.07.2010
    • 0
    • 0
  •  
    Da wird bei Google View so ein Drama gemacht ob der Erkennung der Menschen und hier dürfen dann solche Fotos ohne weiteres veröffentlicht werden!
    • 03.07.2010
    • 1
    • 0
  •  
    Da ist aber Street View noch heilig!
    • 03.07.2010
    • 0
    • 0
  •  
    Die Braderie ist ebenso ein super Event wie Zürich.
    • 03.07.2010
    • 0
    • 0
Seite 1 2 »
Seitenanfang