Unfall im Morgenverkehr Eine Stunde Wartezeit vor dem Gubrist

ZÜRICH - Auf dem Zürcher Nordring staute sich heute Morgen der Verkehr. Grund waren zwei Unfälle. Die Wartezeit betrugt gut eine Stunde.

Der linke Fahrstreifen vor dem Gubrist-Tunnel in Fahrtrichtung Bern ist gesperrt. play

Der linke Fahrstreifen vor dem Gubrist-Tunnel in Fahrtrichtung Bern ist gesperrt.

8989-Leserreporter

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Verunfallte Schlittler Rega flog am Üetliberg zwei Einsätze
2 Über 50 Diebstähle in Winterthur Teenie-Räuberbande im Skills-Park...
3 Bundesgericht hat seine Beschwerde abgelehnt Schänder-Pfleger...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
32 Kommentare
Fehler
Melden

Heute Morgen gegen 6.30 Uhr haben sich vor dem Gubrist-Tunnel in Fahrrichtung Bern zwei Unfälle erreignet. Insgesamt acht Fahrzeuge waren involviert. 

Ob es Verletzte gegeben habe, sei noch unklar, schreibt der «Tages-Anzeiger» unter Berufung auf einen Sprecher Kantonspolizei Zürich.

Für die Bergungsarbeiten musste der linke Fahrstreifen gesperrt werden, wie Bilder eines 8989-Leserrporters zeigen. Der Verkehr staute sich, vorübergehend gab es Wartezeiten von mehr als einer zu einer Stunde. 

Publiziert am 17.11.2016 | Aktualisiert am 24.11.2016
teilen
teilen
0 shares
32 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

32 Kommentare
  • olivia  meierhans 17.11.2016
    Diese unsägliche Baustelle soll ja bis 2022 dauern. Da wird es noch so manchen Stau und Unfall geben. Statt mit langer Vorankündigung die Autobahn für 2-4 Wochen komplett schliessen (z.B. in den Sommerferien) und in 3-er Schichten den Stollen bohren und die Strasse zu verbreitern, machen wir das ja lieber noch ein paar Jährchen mit. Der Verkehr kann NICHT aufgehalten werden, nur künstlich verlangsamt. Wem nützt das? Ausserdem würden ein paar Zuwanderer weniger auch was bringen.
  • Silvie  Vetter , via Facebook 17.11.2016
    Ob es jetzt vor, im oder nach dem Gubrist knallt ist ein Detail. Fakt ist, dass in Stosszeiten zu viele Auto mit zu hoher Geschwindigkeit, dafür mit kleinerem Abstand unterwegs sind. Die Baustellen zwischen Seebach um dem Gubrist sind auch nicht grad förderlich für die Sicherheit. Wenn jeder Autofahrer aufmerksamer und vorausschauender unterwegs wäre, dann könnte mancher Unfall verhindert werden.
  • Meier  Ernst aus Erde
    17.11.2016
    Meet and Greet auf der Autobahn... Kein Wunder, wenn man so zuschaut wie heute gefahren wird. Nein, bloss kein Abstand... Ja, Spurchwechsel, dann bin ich ein Auto weiter... Als gäbe es kein Morgen wird gefahren wie der Henker.
    Heute also haben es wieder 5 und 3 Autos geschafft, sich zu treffen. Manchmal scheint es mir irgendwie, als wäre das ein Wettbewerb, wer es schafft Unfälle mit mehr Autos hinzukriegen....
  • Peter  Möckli 17.11.2016
    Leute, haltet bitte mehr Abstand. Und verzichtet auf Spurwechsel, wenn sie nicht unbedingt nötig sind. Grad wenn der Verkehr zähflüssig ist bis zum Stau bringen Spurwechsel rein gar nichts. Das beobachte ich immer wieder, wenn andere hin und her wechseln, am Schluss sind sie aber gleich weit wie ich. Und von wegen drängelt einer dazwischen, das passiert mir recht selten und wenn, dann baue ich halt wieder etwas Abstand auf. Es hilft auch, früh genug loszufahren.
    • Meier  Ernst aus Erde
      17.11.2016
      @Peter: Vergebene Liebesmüh... Ich sehe auf der A53 bei Hinwil, wo es von zwei auf eine Spur geht, wie Autofahrer selbst nach dem letzten Hinweisschild "einspuren" noch zum Überholen ansetzen, obwohl erkennbar ist, das es vor ihnen staut. Dann quetschen sie sich mit der Brechstange ganz vorne wieder rein, was zu noch mehr Stau führt. Solche Autofahrer sollte die Polizei meiner Meinung nach rausziehen und den Rennlappen für längere Zeit wegnehmen.
  • Dani  Rosso 17.11.2016
    Wieder einmal acht Lenker mehr die es jetzt eventuell verstanden haben wieso man Abstand halten sollte... obwohl wenn man es macht kommt sicher einer der wieder reindrängelt... die besten sind die welche kurz vor der Ausfahrt noch überholen müssen, reindrängen und dann feste abbremsen...