Swiss-Maschine musste heute Morgen umkehren Knall im Triebwerk

ZÜRICH - Kurz nach dem Start des Swiss-Flugs nach Wien gab es einen Knall im rechten Triebwerk. Der Airbus A321 kehrte um und landete sicher in Zürich.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Verunfallte Schlittler Rega flog am Üetliberg zwei Einsätze
2 Über 50 Diebstähle in Winterthur Teenie-Räuberbande im Skills-Park...
3 Bundesgericht hat seine Beschwerde abgelehnt Schänder-Pfleger...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

Die Reise der Swiss-Passagiere, die heute Morgen nach Wien fliegen wollten, endete wieder in Zürich. Wie auf «Flightradar24» zu sehen ist, hob der Airbus A321 um 7.10 Uhr ab, flog erst Richtung Osten, kehrte über dem Bodensee aber wieder um und landete wieder in Zürich.

Was war los auf Swiss-Flug 1574? «Die Piloten hörten einen Knall kurz nach dem Take-Off. Zudem gab es eine Fehlermeldung wegen des rechten Triebwerks», sagt Swiss-Sprecherin Sonja Ptassek zu BLICK.

Der Jet bleibt in Zürich

Obwohl der Airbus auch nur mit einem Triebwerk fliegen kann, kehrten die Piloten aus Sicherheitsgründen nach Zürich zurück.

Das Flugzeug bleibt in Zürich. «Der Grund für den Knall wird noch untersucht», sagt Swiss-Sprecherin Ptassek.

Die 167 Passagiere stiegen in ein Ersatzflugzeug ein und flogen gegen 9.30 Uhr wieder in Richtung Wien. (sas)

Publiziert am 28.11.2016 | Aktualisiert am 13.12.2016
teilen
teilen
1 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

6 Kommentare
  • Andreas  Kaufmann 28.11.2016
    Da ist dem Blickredaktor ein Tippfehler bei der Anzahl Passagiere unterlaufen. Natürlich waren es nur 167 und nicht 267 Passagiere, was auch bereits korrigiert wurde. Für solche Fehler gibt es jedoch den "Fehler melden" Button. Die Kommentarfunktion ist nicht dafür gedacht.
  • Dominik  Reber 28.11.2016
    Bevor über irgendwelche Wartungs-Mängel geschwafelt wird: Es war der neuste Airbus, den die SWISS hat, erst rund 9 Monaten im Dienst...
  • Peter   Stocker 28.11.2016
    Nimmt mich wunder wie 267 Passagiere in einem A321 platz haben?
    Verkauft die Swiss neuestens Stehplätze? :-)
  • Hugo  Habicht , via Facebook 28.11.2016
    Das muss sehr eng gewesen sein in diesem A321 mit 213 Sitzplätzen und 267 Passagieren. Oder gibt es jetzt auch Stehplätze bei der Swiss?
    • Peter  Brunner 28.11.2016
      Also ich lese im Bericht 167 Pax. Und zweitens gab es früher bei den Russen wirklich Stehplätze im Flieger.Punkt
    • Dominik  Reber 28.11.2016
      Der Bericht wurde angepasst von 267 zu 167... Hab die 267 auch noch gesehen...