Ross gegen Ross mit viel PS Ferrari rammt in Dübendorf Porsche

Das wird teuer: Ein Ferrari ist heute Nachmittag in Dübendorf mit einem Porsche zusammengestossen.

In Dübendorf hat ein Ferrari einen Porsche gerammt. play

In Dübendorf hat ein Ferrari einen Porsche gerammt.

Leserreporter 8989

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Bei Verkehrskontrolle 19 Kilogramm Marihuana im Auto entdeckt
2 Rückfälliger Profi-Verbrecher Posträuber Silano aus der Schweiz...
3 Sie klauten bei Sammelaktion Zürcher Polizei schnappt drei Trickdiebe

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
57 shares
10 Kommentare
Fehler
Melden

An der Ringstrasse in Dübendorf ZH kam es heute Nachmittag gegen 15 Uhr zu einem Zusammenstoss der Marken mit Pferden im Logo. Ein Ferrari ist dort einem Porsche aufgefahren.

play
Leserreporter 8989

Gemäss einem Blick-Leserreporter stand der Lenker des roten Sportwagens fassungslos vor seinem Auto. «Der Mann hat sehr traurig gewirkt», sagt er. «Das wird wohl eine teure Reparatur-Rechnung geben.» Der schwarze Porsche sei etwas glimpflicher davon gekommen.

Die Kantonspolizei Zürich bestätigt den Vorfall. «Es handelt sich lediglich um einen Auffahrunfall», sagt Mediensprecher Daniel Schnyder. Die betroffenen Personen hätten ihre Autos selbst in die Garage gebracht. (nbb)

Publiziert am 27.01.2016 | Aktualisiert am 27.01.2016
teilen
teilen
57 shares
10 Kommentare
Fehler
Melden

10 Kommentare
  • Werner  Steingruber aus Flawil
    28.01.2016
    leute,die solche boliden fahren,können das sicher verschmerzen.
  • Lucio Silva  Safnanno aus San Vito Lo Capo
    27.01.2016
    Dem qualitativ hochrangigen Porsche hats fast nichts getan wohingegen der Ferrari beinahe auf den Autofriedhof geschoben werden kann. Typisch.
    • Mike  Gartner 28.01.2016
      Front gegen Heck... Sie sind wohl ein wirklicher Autokenner, nicht wahr?
    • Mike  Gartner 28.01.2016
      Bei Front gegen Heck ist das normal... oder haben Sie schon mal gehört, dass Autos am Heck eine Knautschzone haben? Sie sind bestimmt ein Autokenner, nicht wahr?
  • Willhelm  Tell aus Interlaken
    27.01.2016
    Solange keine Menschen verletzt wurden.
    Blechschaden kann man flicken.
    Bei zwei solchen Kisten ist wohl Vollkasko keine Frage.
    Oder irre ich mich?
  • Jacky  Marder 27.01.2016
    Das wird sicher teuer werden, aber nur für die Versicherung. Mit so einem Auto hat man doch eine Vollkaskoversicherung vom feinsten und dann bezahlt nur einer der Beiden max. 500 Franken aus der Portokasse.
  • Manfred  Auer aus Rain
    27.01.2016
    Das ist leider sehr schnell passiert wenn man so ein schönes Heck sieht. Da träumt auch ein Ferrari-Fahrer davon.