Polizei sucht Zeugen Unbekannte setzen Autos in Zürich in Brand

Im Zürcher Kreis 11 sind in der Nacht auf heute mehrere Autos in Flammen gestanden. Laut der Polizei handelte es sich um Brandstiftung.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 «Das isch doch es A****loch» Tram-Chauffeur ärgert sich über Mörgeli
2 Rückfälliger Profi-Verbrecher Posträuber Silano aus der Schweiz...
3 Sie klauten bei Sammelaktion Zürcher Polizei schnappt drei Trickdiebe

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

In Zürich Nord brannten gestern Abend drei Autos. Dies schreibt die Stadtpolizei Zürich heute in einer Mitteilung. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere Zehntausend Franken.

Um etwa 22.30 Uhr meldete ein Passant, dass an der Käferholzstrasse im Kreis 11 zwei Lieferwagen brannten. Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch löschen. Eines der beiden Fahrzeuge brannte trotzdem komplett aus.

Ungefähr eine halbe Stunde später, kurz nach 23.00 Uhr, ging schon wieder eine Meldung über ein brennendes Auto ein. Dieses stand an der Zelgwiesenstrasse, die sich in der Nähe der Käferholzstrasse befindet. Auch diesen Brand konnte die Feuerwehr rasch löschen.

Schaden von mehreren Zehntausend Franken

Abklärungen der Stadtpolizei und von den Brandermittlern der Kantonspolizei Zürich haben ergeben, dass es sich in allen Fällen um Brandstiftung handelt.

Der Sachschaden beträgt mehrere Zehntausend Franken. Die polizeilichen Ermittlungen sind im Gange. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich zu melden. (noo)

Publiziert am 18.10.2016 | Aktualisiert am 08.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden