Mehrere Tausend Franken Beute Bewaffneter überfällt Bank in Hombrechtikon ZH

HOMBRECHTIKON - ZH - Ein Unbekannter hat gestern eine Bank in Hombrechtikon ZH überfallen und Bargeld in der Höhe von mehreren tausend Franken erbeutet. Verletzt wurde niemand.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Darm-Drama im Züri-Zoo Tiger Coto (†14) eingeschläfert
2 Happy-End für Rümlanger Kaiman Julius hat ein neues Zuhause
3 «Schizoaffektive Störung» bei Massimo R. Schlatter-Schläger ist...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
33 shares
9 Kommentare
Fehler
Melden

Gegen 15.20 Uhr betrat gestern ein unbekannter Mann die Bankfiliale im Zentrum von Hombrechtikon ZH. Kunden hielten sich dort zu diesem Zeitpunkt keine auf. Der Mann bedrohte die zwei Schalterangestellten mit einer Pistole und verlangte Geld.

Aufgenommen von einer Überwachungskamera: die Polizei hat ein Foto des Bankräubers veröffentlicht. play

Aufgenommen von einer Überwachungskamera: die Polizei hat ein Foto des Bankräubers veröffentlicht.

Kapo ZH

Die Beute in Höhe von mehreren tausend Franken verstaute der Bankräuber in einem mitgebrachten Rucksack. Der Unbekannte flüchtete zu Fuss.

Verletzt wurde niemand, wie die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung scheibt.

Eine sofort eingeleitete Suche nach dem Täter verlief bisher ergebnislos.

Personen, welche Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Raubüberfall gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich (Tel.: 044 247 22 11) in Verbindung zu setzen.

Der Bankräuber ist etwa 180 Zentimeter gross und schlank. Er ist ungefähr 25 Jahre alt. Der Mann trug beim Überfall eine blaue Kapuzenjacke und hellbraune Schuhe. Zur Maskierung benutzte er die über den Kopf gezogene Kapuze mit Fellumrandung sowie eine dunkle Sonnenbrille. Er hatte einen blau-schwarzen Rucksack bei sich und sprach Schweizerdeutsch. (noo)

Publiziert am 08.01.2016 | Aktualisiert am 08.01.2016
teilen
teilen
33 shares
9 Kommentare
Fehler
Melden

9 Kommentare
  • Anna  Rusch 09.01.2016
    Den Bankenbossen zahlen die Banken Traumsaläre, im Ausland müssen die selben Banken astronomische Bussen abliefern, die Banken werden regelmässig traumhaft umgebaut, aber für Kameras, zum Schutz der Angestellten und des Geldes wird nichts investiert! Eine dramatische Realität!
  • Peter  Schmid aus Thun
    08.01.2016
    Ich versehe nicht warum diese Bank kein sicherheits schusssichere Gläser am Schalter angebracht hat. Da kann ja jeder über die Theke Springen und Geld abholen. Selber schuld. Und nicht mal Kameras von gutet Qualität. Die Angestellten solchen Gefahren aussetzen sollte strafbar sein.
  • Oliver  Hardy 08.01.2016
    Da muss sogar das gestohle Geld schmunzeln das man heutzutage noch so einfach eine Bank überfallen kann.
  • Stefan  Alexander aus Opfikon
    08.01.2016
    Fast jeden Tag liest man das in der Schweiz. Und jedesmal bleibt die Fahndung danach erfolglos. Ich frage mich wirklich, wieso diese Typen selten bis nie gefasst werden.
    Dachte immer am Bankschalter hat es Panzerglas und die Angestellten müssen nur Knopf drücken, dass Üoizei sehr schnell kommt.
    Und anderweitige Kunden gabs zum Glück keine, also weshalb erhält der Dieb das Geld???
    • Reinhold  Huber - Mayer aus Phi Phi, Thailand
      08.01.2016
      In welcher Bank verkehren sie denn noch? Die meisten haben offene Schalter ohne Sicherheitsglas. Weisungen der Bank sind klar, Geld geben und ja nichts riskieren was die eigene oder anderen Person schaden könnte. Mich erstaunt nur immer wieder die super guten scharfen Fotos, es blendet mich so sehr von der Schärfe der Bilder
    • Meier  Ernst aus Erde
      08.01.2016
      Die meisten Banken haben heute offene Schalter ohne Sicherheitsglas. Weshalb auch? Die Bankschalter haben kein Geld mehr in der Kasse. Das Geld kommt aus einem Raum unterhalb der Schalter. Selbst mit eine Flinte und drohen können die Banker kein Geld herholen. Kleinere Banken hingegen haben diesen Sicherheitsmechanismus eher noch nicht.
  • Diego  Armando , via Facebook 08.01.2016
    Ich verstehe nicht weshalb die Banken keine bessere Kamaras haben, klar wird nie ein Bankräuber erwischt!
    • Lukas  Müller 08.01.2016
      Genau, meine Rückfahrkamera am Auto hat eine bessere Auflösung.
      unglaublich!
    • heinrich  berger aus zürich
      08.01.2016
      vielleicht hat der Täter nun ja Erbarmen mit den Verantwortlichen der Bank und sendet Geld retour für eine bessere Kamera!