Langsam wirds peinlich! Erneuter Stromausfall in Zürich

ZÜRICH - Und wieder geht Zürich der Pfuus aus: Um 15 Uhr wurde es in der Innenstadt dunkel. Der gestern installierte Ersatz-Trafo ist ausgefallen. Immerhin: Das EWZ reagierte schnell.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Verunfallte Schlittler Rega flog am Üetliberg zwei Einsätze
2 Über 50 Diebstähle in Winterthur Teenie-Räuberbande im Skills-Park...
3 Bundesgericht hat seine Beschwerde abgelehnt Schänder-Pfleger...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
480 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

In der grössten Stadt der Schweiz gehen schon wieder die Lichter aus! Kurz nach 15 Uhr herrschte in der Zürcher Innenstadt Stromausfall. Die Stadtpolizei bestätigte den erneuten Blackout auf Anfrage von BLICK.

Auch im BLICK-Newsroom im Kreis 8 flackerten die Lichter.

Stromausfall Zürich: Die Innenstadt ohne Strom wegen EWZ-Trafo-Ausfall play

Twitter-Timeline des Grauens: Erst gehts, dann wieder nicht.

twitter/ewz_energie

«Wir haben Kenntnis von einem Ausfall in den Kreisen 1 und 4», sagt Mediensprecher Marco Bisa. «Diesmal dürfte es aber nicht so umfangreich sein wie noch gestern.»

Schuld war gemäss dem Elektrizitätswerk Zürich (EWZ) der Ersatz-Trafo Zeughaus, der den Geist aufgegeben habe. Nach rund einer halben Stunde konnte der Ausfall behoben werden.

An der Zürcher Bahnhofstrasse waren zahlreiche Läden und Restaurants ebenfalls ohne Strom. In vielen Geschäften und auch an VBZ-Automaten kann noch immer nicht mit Karte bezahlt werden, da das System abgestürzt ist.

Am Sonntag Abend waren die beiden Zürcher Stadtkreise bereits ein erstes Mal ohne Saft. Laut EWZ auch war auch da der Ausfall eines Trafos der Grund für die Panne. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte das Stromnetz wieder normal betrieben werden. Auch die Trams haben den Betrieb wieder aufgenommen. (cat)

 

Publiziert am 05.09.2016 | Aktualisiert am 05.09.2016
teilen
teilen
480 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

6 Kommentare
  • Bruno  Steiger 05.09.2016
    Das ist sehr gut. Wir müssen uns daran gewöhnen, denn nach der Energiewende sind Stromausfälle ganz normal.
  • Thomas  Zürcher 05.09.2016
    Dieser Fall zeigt einmal mehr wie wenig es braucht um ein grösseres Chaos anzurichten.Egal ob Swisscom,SBB oder wie jetzt EWZ .Unser System ist ein Kartenhaus und sobald irgendwo etwas nicht funktioniert stürzt es in sich zusammen.Aber solche Pannen tun uns Menschen ab und zu gut um uns vor Augen zu führen das alles nicht selbstverständlich ist.
  • Artur  Nuttli , via Facebook 05.09.2016
    Der Artikel sollte heissen: Stromausfall wurde innert 1 Stunde behoben. Stromausfälle sind nicht peinlich, sondern ein normaler Zustand der passieren kann. Da Unterbrüche im System jederzeit durch fremdeinwirken oder auch selbständig in Kraft tritt. Und dann lese ich Herr Heinz Hähni der den Grünschnäbel dankt. Dem System ist es egal ob der Strom durch Atom oder Wind zu den Haushalten gelangt, wenn der Trafo aussteigt, dann ist das so. Sie Grünschnabel!
  • Daniel  Flubacher 05.09.2016
    Vielleicht passt sich der Strom den Zürchern an.
    Die sind auch nicht so hell!
    • Erwin  Werder aus Zürich
      06.09.2016
      Hallo Herr Flubacher.
      Kommen Sie nach Zürich, dann haben wir wenigsten ein Heller. Sie beleuchten sicher Ihr ganzes Dorf.
  • Heinz  Häni 05.09.2016
    Passt zu Zürich. Dort geht nicht nur der Strom aus, sondern noch viel mehr. Vorgeschmack auf die Energiewende, gell Ihr Grünschnäbel.