Grusliger Fund in Zürich: Schwan ohne Kopf in Alu-Sammelstelle entsorgt

Gestern fanden Angestellte von Entsorgung & Recycling im Zürcher Kreis 8 einen Schwan ohne Kopf. Die Polizei ermittelt.

Aluminium_Tonne_gelb.jpg play
Letzte Bleibe des geköpften Zürisee-Schwans: Alu-Container. Stapo Zürich
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Frau (35) im Wald missbraucht Zürcher Polizei nimmt Sexualstraftäter fest
2 Patrizia B. (†64) und Carlo B. (†62) boten erotische Massagen an Wieso...
3 Marius M. (27) baute Crash an der Sihlhochstrasse Wollte der...

Schweiz

teilen
teilen
8 shares
Fehler
Melden

Die beiden Mitarbeitenden von Entsorgung & Recycling Zürich entdeckten den Kadaver, als sie am Montagnachmittag einen Alu-Sammelbehälter an leeren wollten.

Die Arbeiter brachten ihn zur Wasserschutzpolizei der Stadtpolizei Zürich beim Tiefenbrunnen. Vom Kopf des Tieres fehlt bisher jede Spur. Die Stadtpolizei Zürich hat zusammen mit dem Wildhüter Ermittlungen aufgenommen.

play
Majestätisch! Höckerschwan (mit Kopf) auf dem Zürichsee. Keystone

Es geht nun darum abzuklären, ob ein Delikt vorliegt oder ob der ausgewachsene Höckerschwan möglicherweise durch ein Wildtier oder einen Hund verbissen worden ist. Sicher ist: Von alleine ist er nicht in den Container gekrochen. Die Polizei sucht Zeugen. (bih)

Publiziert am 15.03.2016 | Aktualisiert am 19.03.2016
teilen
teilen
8 shares
Fehler
Melden