«Crazy Mouse»-Bremse bockte Grund für Achterbahn-Panne am Knabenschiessen gefunden

Die Betreiber der «Crazy Mouse»-Achterbahn am Zürcher Knabenschiessen haben den Grund für den Notbremsung gefunden: Ein Fehler in der Bremsanlage war dafür verantwortlich.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Günstiger und umweltfreundlicher Zürich will Bus mit Batterie testen
2 Verunfallte Schlittler Rega flog am Üetliberg zwei Einsätze
3 Über 50 Diebstähle in Winterthur Teenie-Räuberbande im Skills-Park...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die Achterbahn «Crazy Mouse» auf der Chilbi des Zürcher Knabenschiessens ist wieder in Betrieb. Der Grund für den Defekt vom Sonntagabend konnte gefunden werden. Ein Fehler in der Bremsanlage hatte zu einer Notbremsung geführt.

Ein Mediensprecher des Knabenschiessens bestätigte am Montagnachmittag eine entsprechende Meldung von Tagesanzeiger.ch/Newsnet.

Die «Crazy Mouse» ist eine beliebte Chilbi-Bahn am Zürcher Herbstfest. Am Sonntagabend blieb eine Frau mit ihren zwei Kindern auf dem höchsten Punkt der Bahn stecken. Sie mussten von der Feuerwehr mit einer Drehleiter gerettet werden, blieben aber unverletzt. (SDA)

Publiziert am 12.09.2016 | Aktualisiert am 13.09.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS