Blondes Haar und Zunge raus Hier fährt Angela im Flucht-BMW

ZÜRICH - Angela Magdici (32) hat den Syrer Hassan Kiko (27) aus dem Knast befreit und ist mit ihm geflohen – ausgerechnet in dem BMW, den sie sich zusammen mit ihrem Ehemann V. (25) gekauft hatte. Noch im Oktober postete er ein Video einer unbeschwerten Spritzfahrt.

Hier fährt Aufseherin Angela im Fluchtwagen

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Grenzwert 5000-fach überstiegen Zöllner schnappen 25 Kilo Gift-Schmuck
2 Stadtpräsidium Rapperswil-Jona SG Was sagt die Kesb zum Wahlsieg des...
3 Staatsanwalt ermittelt weiter Dubioser Bülacher Autovermieter ist frei

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
99 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
Szenen aus einer unbeschwerteren Zeit: Anglea Magdici mit Mann V. im BMW. play

Szenen aus einer unbeschwerteren Zeit: Anglea Magdici mit Mann V. im BMW.

Angela Magdici (32) und  V.* (25) haben sich an einer Thaibox-Gala kennengelernt. Beiden war damals klar, dass sie nicht nur ihre sportlichen Aktivitäten teilen wollten – sondern auch ihr Leben. Das Paar heiratete. Angela im weissen Kleid und mit Rosen im Haar, V. mit Anzug und Fliege. Mit einem Kuss besiegelten sie ihre Liebe - eine, die für immer sein sollte.

Doch das war sie nicht. Vor vier Monaten verlässt Angela ihren Mann, zieht in einer Nacht-und-Nebel-Aktion aus, kommt bei einer Freundin unter. «Sie hat das ganze Geld mitgenommen», sagt V. zu BLICK. In der Nacht auf Dienstag befreit die Gefängnisaufseherin den wegen Vergewaltigung verurteilen Syrer Hassan Kiko (27) aus seiner Zelle und flüchtet mit ihm.

Da war es noch Liebe: V. mit seiner Braut Angela. play

Da war es noch Liebe: V. mit seiner Braut Angela.

ZVG

Die Behörden gehen davon aus, dass die beiden in Richtung Italien türmten. Und zwar im BMW X1, der nicht nur Angela Magdici, sondern auch ihrem Mann gehört. Auf Facebook postet V. im Oktober ein Video einer gemeinsamen Spritzfahrt. Es muss nur kurz vor dem Beziehungs-Aus gewesen sein.

Gut 40 Sekunden vermeintliche Unbekümmertheit sind auf dem Bildmaterial zu sehen. Angela filmt sich und ihren Mann, sie trägt eine schwarze Lederjacke und einen karierten Schal, zwinkert in die Kamera, streckt die Zunge raus. Aus den Boxen dröhnt fröhlicher Balkan-Beat.

 

V. trägt einen weissen Strickpulli, die Temperaturen draussen sind offenbar schon näher am Winter als am Herbst. Als die Kamera auf ihn fokussiert, wirft er sich in Siegespose. Da weiss er noch nichts von Hassan, hinterfragt Angelas vermehrte Nachtdienste im Gefängnis noch nicht. Dabei sei er von Anfang an gegen den Job «im Männerknast» gewesen. «Jetzt weiss ich, warum.» (lex)

* Name der Redaktion bekannt

Publiziert am 11.02.2016 | Aktualisiert am 11.02.2016
teilen
teilen
99 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Heiny W.  Dürr 12.02.2016
    Der steht die Dummheit im Gesicht. Was denken sich die Leute die solch dumme Frauen im Gefängnis einstellen ??
  • Paul  Mauchle aus St.Gallen
    12.02.2016
    Diese Frau ist nun wirklich nicht ganz dicht. Es wundert mich, dass sie den Job als Gefängniswärterin erhalten hat. Werden diese Leute nicht auf ihre Eignung geprüft?