LKW-Absturz in Alpnach OW Chauffeur (25) vom eigenen Lastwagen erdrückt

ALPNACH - OW - Ein mit Steinen beladener Lastwagen ist heute in Alpnach über einen Abhang gestürzt. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und begrub den Chauffeur unter sich. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

play
Der Lastwagen war mit Steinen beladen. Er musste von einer Spezialfirma geborgen werden. Kapo Obwalden

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Wollerau SZ: 50 Liter Regen pro Quadratmeter In der Garage schwammen Fische!
2 Er tötete 50 Schafe Urner Wolf geschossen
3 Vom Blitz getroffen Zuger Volkstänzer trauern um Andjela und Ivana (†15)

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
38 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Das Unglück passierte heute Morgen kurz nach 10 Uhr: Der 25-jährige Chauffeur fuhr auf der Guberstrasse talwärts Richtung Alpnach.

Aus noch nicht geklärten Gründen geriet der Chauffeur mit seinem Lastwagen plötzlich von der Strasse auf das schneebedeckte Strassenbord, welches sofort nachgab.

Daraufhin kippte der Lastwagen den Abhang hinunter und und überschlug sich zweimal. Für den Chauffeur endete der Unfall tödlich: Er wurde vom eigenen Fahrzeug überrollt und eingeklemmt, sodass er noch auf der Unfallstelle starb.

Wie die Kantonspolizei Obwalden schreibt, entstand am Lastwagen erheblicher Sachschaden. Zur Bergung musste eine Spezialfirma aufgeboten werden. Die Guberstrasse war für mehrere Stunden gesperrt.

Nebst der Bergungsfirma standen die Stützpunktfeuerwehr Sarnen, der Rettungsdienst, der Strassenunterhaltsdienst der Gemeinde Alpnach, die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Obwalden im Einsatz.

Die Strasse war zum Unfallzeitpunkt schneebedeckt. Der Chauffeur hatte die Schneeketten am Lastwagen vorgängig ordnungsgemäss montiert. Am Fahrzeug liefen keine Flüssigkeiten aus. (vsc)

Publiziert am 18.01.2016 | Aktualisiert am 18.01.2016
teilen
teilen
38 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Fritzpeter  Friedli , via Facebook 19.01.2016
    Das Bild zeigt aber etwas ganz anderes. Warum ist der linke Aussenspiegel noch in Takt und das Dach kaum beschädigt! Bei einem zweimaligen Überschlagen ist das Dach und die Dach- Sonnenblende sicher mehr beschädigt. Meine Frage: Hat der Chauffeur die Gurten getragen oder hat dieser MAN noch keine Gurten. Mein Beileid, das hätte nicht sein müssen.
  • Joel  Blum , via Facebook 18.01.2016

    Jeden Tag steh ich auf, sitz hinter das Steuer meines 40 Tonner und denke mir, wohin mich meine Fahrt heute bringt. Viele denken sich das doch leider kommt es an und wann auch vor, das ein Ziel nicht mehr erreicht wird.

    Deine letzte Fahrt führt dich in denn Himmel.

    Komm gut an Junger Kollege
  • Salome  Fröse 18.01.2016
    Bei den Wetterverhältnissen ist das leider schnell passiert, bestimmt melden sich wieder einige schlaumeier die jetzt sagen; Er sei gerast ect. Kein Mensch ist fehlerfrei. Ich wünsche den Angehörigen alles alles Gute. Ich wünsche der Familie von herzen Gottes beistand und kraft.