Fabienne Mischler (23) verlor in 3 Jahren 26 Kilo Vom Pummelchen zur Fitness-Beauty

Satte 90 Kilo brachte die Luzernerin Fabienne Mischler (23) vor drei Jahren auf die Waage. Heute steht sie auf der Bodybuilding-Bühne. Und ist überzeugt: «Jeder kann es schaffen!»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 SVP verhindert im Entlebuch mit Flugblatt Einbürgerung Keinen Schweizer...
2 Folter, Filme, «Penis-Taufe» Quäl-Rekruten zu Geldstrafen und Bussen...
3 «Alle Symbole sollen fallen!» Aktivisten entführen Rütliwiese

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
66 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden

Vor drei Jahren wog Fabienne Mischler (23) aus Meggen LU noch 90 Kilogramm. Jetzt hat die Luzernerin Ambitionen im Bodybuilding: «Ich will in drei Jahren an der Schweizer Meisterschaft für Bodybuilding in der Bikini-Klasse teilnehmen.»

Stattliche 26 Kilogramm hat die Immobilienassistentin abgenommen. Und sie ist stolz darauf: «Ich will zeigen, dass es jeder schaffen kann – und zwar mit einfachen Mitteln.»

Ihr Erfolgsrezept: «Ich habe mich viel draussen bewegt. Zuerst habe ich nur Spaziergänge gemacht, später dann gejoggt.»

Natürlich hat sie auch weniger gegessen, liebe Gewohnheiten wie Cola, Pommes und Chips waren tabu. Auf teure Wundermittel und Diäten verzichtete Fabienne Mischler aber komplett.

Den Ursprung ihres Übergewichts sieht sie in der Kindheit: «Ich war oft müde, die Ärzte diagnostizierten eine Schlafkrankheit und ich schluckte jahrelang Medikamente.» Heute weiss sie: «Ich habe die Krankheit als Ausrede missbraucht, damit ich keinen Sport machen musste.»

Als Kind war sie noch sportlich und fuhr Skirennen. «Als ich aufhörte», sagt sie, «wurde ich immer ­dicker.» Besonders in der Pubertät nahm sie stark zu.

Vor drei Jahren fasste Fabienne Mischler den Entschluss, abzunehmen. Ein Mentaltrainer half ihr, sich zu motivieren. «Ich war die einzige Dicke in der Familie und habe mich nicht mehr wohl gefühlt.»

Heute trainiert die mittlerweile topfite junge Frau viermal pro Woche je 90 Minuten. «Und im Alltag verzichte ich ganz auf Alkohol und Süsses.» Auf ihrer Facebook-Seite macht Fa­bienne Mischler anderen Übergewichtigen Mut. Ihr Credo lautet: «Jeder kann es schaffen!»

Publiziert am 30.01.2016 | Aktualisiert am 30.01.2016
teilen
teilen
66 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden

8 Kommentare
  • stan  laurel 31.01.2016
    ich war 5 Monate im Spital, davon 2 Monate im Koma. bei Einlieferung und Entlassung 75 kg. 3 Monate nach Entlassung wog ich und auch heute noch 105 kg. Das sind unsere Supermediziner.
  • Corina  Berner , via Facebook 30.01.2016
    Ich selber habe von 85 auf 65kg abgenommen. Würde zwar gerne noch 5 kg schaffen aber aktuell bleibt trotz radikaler Ernährungsumstellung und stetiger Bewegung das Gewicht seit 8 Monaten stetig gleich. Hab dafür 2 Prozent Körperfett verloren was ja schon mal perfekt ist.
    Und der Fabienne noch alles gute und viel erfolg dabei!
  • Monika  Keller aus zuhause
    30.01.2016
    @martina amrhein. wie recht sie haben. 60 kilo sind ja fantastisch! bei mir sind es 28 durch ernährungsumstellung und weniger essen. aber im moment könnt ich den ganzen tag essen. aber ich bin sicher, wir halten das durch! ihnen alles gute!
  • Isenschmid  René 30.01.2016
    Genau so ist es. Ich finde Leute lächerlich die jeder Diät hinterher rennen. Dabei ist das Rezept ganz einfach: Viel Bewegung (ab und zu Krafttraining neben Cardio schadet übrigens nicht!) die nach und nach gesteigert wird und eine komplette Ernährungsumstellung. Man muss nicht auf alles verzichten, sollte aber die alten Gewohnheiten über Bord werfen und sich einen guten Richtplan zulegen. Und dann braucht es nur noch Wille und Geduld. Hab auch 20 kg abgenommen und das Gewicht seither gehalten
  • Martina  Emmenbrücke aus Emmenbrücke
    30.01.2016
    Eine tolle Frau. Schön war sie auch als 90kilo Frau. Gute Einstellung hat sie zum Thema Diäten. Wünsche ihr von Herzen alles Gute.