14 Personen in Geiss LU evakuiert Nächtlicher Brand im Mehrfamilienhaus

Schock in Geiss: Letzte Nacht mussten 14 Bewohner ihr Haus verlassen – in ihrem Haus brannte es. Die Ursache ist noch unbekannt.

Brand im Mehrfamilienhaus: 14 Personen in Geiss LU evakuiert play
Im Haus an der Poststrasse in Geiss ist ein verheerender Brand ausgebrochen. Die Ursache wird ermittelt. Staatsanwaltschaft Luzern

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tausende Franken Sachschaden WC-Sprenger terrorisiert Meggen LU
2 Kieferbruch an der Fasnacht Luzerner Polizei fahndet nach Hasen-Mann
3 Gecrasht, geborgen, geflüchtet Fahrer meldet sich nach Selbstunfall...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Wie die Staatsanwaltschaft Luzern mitteilte, brannte erst die Fassade und später das gesamte Mehrfamilienhaus im Zentrum von Geiss. 14 Hausbewohner mussten evakuiert werden. Das Haus wurde beim Feuer stark beschädigt.

Im Einsatz standen 60 Personen der Feuerwehren Menznau und Wolhusen und der Rettungsdienst 144. Wieso es brannte, ist noch unklar. Die Brandursache wird von den Branddetektiven der Luzerner Polizei abgeklärt. (SDA)

Publiziert am 28.11.2016 | Aktualisiert am 29.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden