Wetterschmöcker riechen Schnee zu Ostern Wie lange bleibt der plötzliche Winter?

Einen Tag vor dem meteorologischen Frühlingsbeginn gibt der Winter nochmal alles. Die Muotathaler Wetterschmöcker prophezeien verschneite Ostertage.

Bildschirmfoto 2016-02-29 um 14.52.26.jpg play

Die Prognose von MeteoSchweiz für heute Abend zeigt: Nur das Tessin und die Romandie bleiben vom Niederschlag verschont.

MeteoSchweiz

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Im Mai starben Menschen an der selben Stelle Ist die Todes-Ampel schuld...
2 Chemie-Unfall bei Lonza Brauner Rauch über Visp
3 Illegales Shopping vor 1. August Der Knall-Tourismus boomt

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
33 shares
20 Kommentare
Fehler
Melden

Bis zu 20 Zentimeter Neuschnee: So lautet die Prognose für heute und morgen. Statt frühlinghaft mild wird es also nochmal richtig kalt. Schuld daran ist Tief «Zissi». 

Die Winde hoch über den Alpen drehen von Süd auf Nord, die Schneefallgrenze sinkt von der Region Bern bis zum Bodensee massiv – laut MeteoNews ist «Zissi» damit das «Schneetief Nummer 1 des Winters 2015/16.» Verschont bleiben einzig das Tessin und die Romandie.

In allen anderen Regionen lässt der Frühling noch auf sich warten: MeteoNews rechnet mit Schnee oder Schneeregen bis zum Wochenende. 

Wetterschmöcker prophezeien verschneite Ostertage

Das sagen auch die Muotathaler Wetterschmöcker. Die März-Prognose von Alois «Tannzapfen» Holdener aus Seewen: «1. bis 10. raulüftig und nasskaltes Wetter. Um Mitte herum eine Hochdrucklage mit frühlingshaften Temperaturen. 20. bis Ende Osterwoche: Regen und Schneefall werden uns die Eiersuche erschweren.»

So sieht das auch Peter «Sandstrahler» Suter aus Ried-Muotathal: «Gegen Ende schöne, doch der Schneemann wird sein weisses Kleid weit hinunter ausbreiten.» (jvd)

Publiziert am 01.03.2016 | Aktualisiert am 08.06.2016
teilen
teilen
33 shares
20 Kommentare
Fehler
Melden
Wetterflash 1. März 2016, 7:30 Uhr

TOP-VIDEOS

20 Kommentare
  • Dieter  Neth aus Trimbach
    01.03.2016
    Ja, die Nachricht ist ein wenig alt. Ein halber Zentimeter Schnee ist auch heuer kein Wintereinbruch. Und 2016 ist Ostern im März. Das hilft, um noch etwas Schnee zu erwischen, aber eine Wette drauf abschliessen würde ich nicht. Nicht dieses Jahr. Der Schweizer Winter- ein Auslaufmodell, zumindest ausserhalb der Alpen und Voralpen. Hier braucht es nicht mehr viel, und die Osterglocken blühen, die im Garten, nicht die eingekauften.
  • Paul  Rohner aus Bern
    01.03.2016
    Wo ist das Problem, Weihnachten im Klee, Ostern im Schnee, daran sind wir uns gewöhnt.
  • Mike  Theissl 01.03.2016
    Euch glaub ich gar nichts mehr. Hat es doch geheissen Montag/Dienstag überall viel Schnee bis in die Niederungen. Wo am meisten ? hat gerade mal kurz etwas geschneit.
  • Pietro  Secreto aus Kölliken
    01.03.2016
    Wo ist der plötzliche Winter? Im Aargau hat es ein zentimeter Neuschnee...
    • Stephan  Huber aus Siggenthal
      01.03.2016
      ist das kein Winter? Komische Aussage.
  • Rocky  Stall aus Wiesendangen
    01.03.2016
    Sind lustig und amüsant die Muotathaler Wetterschmöcker und mit 50 Prozent Wahrscheinlichkeit nicht gefährlich. So gesehen, schmöcke ich auch, und.... es wird ein toller Frühling, mit bunten Blüten, Sonnenschein und da und dort mal Regen und evtl. in mittleren bis höheren Lagen wenig Schnee.......