In die Tiefe gestürzt Gleitschirmpilot (†42) verunglückt in Leysin VD

Ein Mann aus dem Wallis startete in Leysin auf einen Gleitschirmflug – und stürzte wenig später 80 Meter in die Tiefe. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

In den Bergen ist erneut Schnee gefallen (Archiv). play
In den Bergen ist erneut Schnee gefallen (Archiv). KEYSTONE/CYRIL ZINGARO

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Astronaut knipst aus der ISS So sieht Genf aus 400 km Höhe aus
2 Wasser floss aufs Eis Sabotage auf dem Curling-Feld?
3 Mit Pfefferspray und Schlägen Erbitterter Scheidungskrieg um Hund

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Ein 42-jähriger Gleitschirmpilot aus dem Wallis ist am Mittwochmittag in Leysin ums Leben gekommen. Er war aus einer Höhe zwischen 60 und 80 Metern abgestürzt.

Augenzeugen hatten gesehen, wie der Mann gestartet war und nur wenig später auf eine Weide abstürzte. Dies teilte die Waadtländer Kantonspolizei am Abend mit. Die Rettungskräfte konnten nur noch seinen Tod feststellen. (SDA)

Publiziert am 28.12.2016 | Aktualisiert am 29.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden