Freerider-Unfall Zwei Franzosen sterben in den Walliser Bergen

In der Nähe des Skigebiets von Les Crosets sind heute zwei Männer ums Leben gekommen, weil sie abseits der Piste über einen Felsvorsprung stürzten.

P3090038.JPG play
Der tödliche Unfall passierte in der Umgebung von Les Crosets. Kapo VS

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Bewohner schlafen jetzt bei den Nachbarn Walliser Chalet abgebrannt
2 Polizei sucht Zeugen Autolenker fährt Schweizerin (33) tot
3 Attacke wegen Hupe in Les Diablerets Hat er Busfahrer «Johnny» tot...

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
6 shares
Fehler
Melden

Gegen 13:40 Uhr haben die Walliser Rettungskräfte heute eine Meldung über zwei verunglückte Freerider erhalten, die sich abseits der Piste unterhalb eines Felsvorsprungs befanden. Die Patrouilleure von Télé Champéry – Crosets waren als erste vor Ort. Auch die Rettungsgruppe der Maison du Sauvetage und ein französischer Arzt tauchten auf.

Die Reanimationsbemühungen des Arztes blieben jedoch ohne Erfolg: die beiden Skifahrer starben auf der Unfallstelle.

Schneedecke liess nach

Nach ersten Erkenntnissen hatten die beiden Skifahrer die Region von Avoriaz verlassen, um sich in Richtung Col de Cou in der Nähe des Skigebietes von Les Crosets zu begeben. Als sie sich auf auf einem Schneefeld in etwa 2150 Metern Höhe befanden, liess dieses plötzlich nach. Die beiden Freerider stürzten in der Folge ewta 50 Meter über den Felsvorsprung hinunter und zogen sich dabei offenbar schwere Verletzungen zu.

Bei den Opfern handelt es sich laut der Walliser Kantonspolizei um einen 47-jährigen französischen Skilehrer und seinen Kunden (59), ebenfalls Franzose. (noo)

Publiziert am 09.03.2016 | Aktualisiert am 19.04.2016
teilen
teilen
6 shares
Fehler
Melden