Er war bewaffnet Skibrillen-Räuber überfällt Ibis-Hotel in Sitten

SITTEN (VS) - Im Wallis hat ein Räuber heute Nacht in einem Hotel für Aufregung gesorgt. Mit einer Pistole bewaffnet stürmte er das Gebäude und kam mit mehreren Hundert Franken davon.

Im Restaurant des Hotels kam es zum Überfall. play

Im Restaurant des Hotels kam es zum Überfall.

Google Maps

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Westschweizer Wochenmagazin «L'Hebdo» wird eingestellt
2 Mann wollte sich selbst erschiessen Polizei kann nach Stunden einschreiten
3 Astronaut knipst aus der ISS So sieht Genf aus 400 km Höhe aus

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
21 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
  play
Aufnahmen der Überwachungskamera zeigen den Räuber. Kapo VS

Ein bewaffneter Mann hat in der Nacht auf heute das Ibis-Hotel in Sitten überfallen. Der Mann bedrohte mit einer Pistole mehrere Hotelgäste und den Nachtwächter. Dann liess er sich die Kasse aushändigen und floh.

Zum Raubüberfall war es um kurz vor Mitternacht gekommen. Der Täter sei sehr rasch ins Haus eingedrungen und habe sich wohl ausgekannt, sagte Hoteldirektor Peter Isenschmied zum Walliser Radiosender «Rhone FM».

Laut der Kantonspolizei Wallis erbeutete der Räuber lediglich einige Hundert Franken. Die Behörden haben eine Fahndung nach ihm eingeleitet. Es handle sich um einen 25- bis 30-jährigen Mann, der sehr gut Französisch gesprochen habe. Er hat eine sportliche Statur, trug eine auffällige rote Mütze, eine Skibrille und Handschuhe sowie einen weissen Schal. Gekleidet war er mit einem grauen Pullover, dunklen Hosen und Adidas-Turnschuhen.

Wer Hinweise zum Verbleib des Täters machen kann, wird gebeten, sich bei der Kantonspolizei Wallis zu melden. (lha)

Publiziert am 31.12.2016 | Aktualisiert am 06.01.2017
teilen
teilen
21 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Reinhold  Steinadler aus Rocky Castle
    31.12.2016
    Dieser junge Mann hat die jeweilige Beute immer gut investiert. Ein guter Französischkurs ist heutzutage gar nicht so billig, wie man manchmal denkt. Als Nächstes würde ich mit dem in Sitten erbeuteten Geld Englisch lernen. Mit dieser Sprache kann man sich weltweit überall gut verständigen.