Bewaffneter Überfall in Freiburg Wer kennt diesen Bankräuber?

Ein Mann mit Dreitagebart und Dächlikappe hat in der Freiburger Innenstadt die Angestellten einer Bank mit einer Pistole bedroht und mehrere Tausend Franken erbeutet.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Westschweizer Wochenmagazin «L'Hebdo» wird eingestellt
2 Mann wollte sich selbst erschiessen Polizei kann nach Stunden einschreiten
3 Astronaut knipst aus der ISS So sieht Genf aus 400 km Höhe aus

Schweiz

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
310 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Gestern Nachmittag um 15:45 Uhr an der rue de l’Hôpital in Freiburg: Ein Unbekannter betritt eine Bankfiliale, bedroht die Schalterangestellten mit einer Pistole und verlangt Geld.

Der Mann steckt mehrere Tausend Franken ein und macht sich zu Fuss in unbekannter Richtung aus dem Staub. Verletzt wird niemand.

Die Kantonspolizei Freiburg sucht seither vergeblich nach dem Bankräuber. Sie hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Heute veröffentlicht die Polizei deshalb Bilder einer Überwachungskamera, auf denen der Täter zu sehen ist. Sie zeigen einen 175-180 cm grossen, dunkel gekleideten Mann mit Dächlikappe, Sonnenbrille und grauem Dreitagebart. (noo)

Publiziert am 05.10.2016 | Aktualisiert am 05.10.2016
teilen
teilen
310 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Gottfried  Balzli 05.10.2016
    Wenn ich wüsste, wer er ist, würde ich es der Polizei melden. Nicht wegen des geraubten Geldes, sondern weil er Menschen mit einer Waffe bedroht hat.
  • Roland  Benz , via Facebook 05.10.2016
    Das ist Superman: Der gute Mann bringt unser Geld vor den Bankern in Sicherheit.